Confisciren! Suspendiren!

Dieser Artikel wurde 3023 mal gelesen.

Frankfurter Latern (Friedrich Stoltze), 24. Januar 1863

Ihr streitet Euch, auf welche Weise
Man Deutschlands Einheit kann erringen?
Wir wollen in das rechte Geleise
Euch heut’durch einen Vorschlag bringen.
Das Mittel, das die Reaction
Mit Glück benutzte häufig schon,
Könnt Ihr ja auch einmal probiren –
Und – confisciren! suspendiren!

Wenn eine Kammer nicht pariret,
So wird sie schleunigst suspendiret;
Wenn eine Zeitung raisonniret-
So wird sie eiligst confisciret.
Dies Mittel hat fich stets bewährt,
„Von Oben“ wird es uns gelehrt;
D’rum woll’n auch wir’s einmal probiren –
Und – confisciren! suspendiren!

Und was die deutsche Einheit störet,
Das wollen schnell wir confisciren!
Und wer den Fortschritt uns verwehret,
Den wollen gleich wir suspendiren!
Was recht dem Einen, wie Ihr wißt,
Das auch dem Andern billig ist;
Und deshalb wollen wir’s probiren –
Und – confisciren! suspendiren!

Zum Confisciren! Suspendiren!
Muß es ja doch am Ende kommen;
Wozu deshalb noch lang pausiren
Und nicht sofort es unternommen?
Nichts hilft uns der Reform-Verein,
Auch nichts der National-Verein,
D’rum laßt es uns einmal probiren –
Und – confisciren! suspendiren!

Siehe auch:

Dieser Beitrag wurde unter 1863, Friedrich Stoltze, Geschichte, Lyrik, Pressefreiheit, Satire, Verbote veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar