Mammuthzahn

Dieser Artikel wurde 2949 mal gelesen.

Die Presse (Wien), 8. Februar 1863

[Mammuthzahn.] Vor einigen Tagen wurde in der Ziegelgrube des Herrn B. Schegar in Nußdorf der Stoßzahn eines Mammuths (Elephas primogenus) ausgegraben, der sich durch seine gewaltigen Dimensionen auszeichnet. Derselbe ist stark nach außen gekrümmt und hat ein Gewicht von 110 Pfund; er ist mehr als 7 Schuh lang und hat an der Basis einen Durchmesser von 6 Zoll. An derselben Stelle, wo jetzt der Zahn gefunden worden, sind schon früher zahlreiche Knochen ausgegraben worden, die vermutlich alle zu einem Skelette gehören. Herr B. Schegar hat den Stoßzahn dem k. k. Hof-Mineration-Cabinet zum Geschenk gemacht, wo derselbe aufgestellt wird.

Dieser Beitrag wurde unter 1863, Geschichte, Wissenschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar