Den preußischen Abgeordneten ein dreifaches, donnerndes Hoch!

Dieser Artikel wurde 2865 mal gelesen.

Lokomotive an der Oder, 12. Februar 1863

Deutschland. Frankfurt a./M. 7. Februar. Nachdem Herrn Dr. Müller vorgestern Abend mit einer entsprechenden Anrede die Schützenfest-Ehrengabe überreicht und die Fackeln gelöscht worden, vereinigte sich eine große Anzahl der Theilnehmer an dem Zuge zu seiner Versammlung, in welcher nachstehender telegraphischer Gruß an das preußische Abgeordneten-Haus beschlossen und abgesandt wurde:

Hrn. Präsidenten Grabow in Berlin! Heute Abend brachten die Bürger Frankfurts dem Präsidenten des ersten deutschen Schützenfestes, Dr. Müller, eine Ovation dar. Nach dieser fand eine große Versammlung statt: Der erste von Jubel und Begeisterung getragene Toast galt dem preußischen Abgeordneten-Hause, wo der echt deutsche Geist, der Geist der rechten Wahrheit und des wahren Rechtes, der Geist der Freiheit so edle Vertreter gefunden bat, und deutsche Männer tagen, auf welche das Vaterland mit Stolz und Vertrauen blickt. Den preußischen Abgeordneten ein dreifaches, donnerndes Hoch!

Siehe auch:

Dieser Beitrag wurde unter 1863, Geschichte, Parlamentarismus, Preußen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar