Datenkrake 1863

Dieser Artikel wurde 3364 mal gelesen.

Berliner Gerichtszeitung, 23. Juli 1863

Wer mit einem äußerlich erkennbaren Merkzeichen behaftet ist, der muß nicht stehlen! Kürzlich bezog ein junger Mensch, der einen verkrüppelten Zeigefinger hatte, in einer Schlafstelle und verschwand mit den Sachen seiner Schlafkameraden. Berlin besitzt zwei Diebe mit einem verkrüppelten Zeigefinger. Als die Anzeige von dem Diebstahl der Polizei zuging, langte sie sich diese beiden Krüppel, stellte sie dem Bestohlenen vor und Einer wurde denn auch sofort als der Dieb erkannt.

Siehe auch:

Dieser Beitrag wurde unter 1863, Kriminalität, Polizei veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar