Letzte Nachricht – Freisinnige Zeitung, 5. Juni 1888

Dieser Artikel wurde 5662 mal gelesen.

Ueber das Befinden des Kaisers wird uns am Montag Abend 6 ¾ Uhr aus Potsdam gemeldet: Der Kaiser klagte [am] Nachmittag über Kopfschmerzen, welche auf die heutige starke Hitze zurückgeführt werden. Der Kaiser war seit langer Zeit nicht so gut gestimmt wie heute, ein Beweis, daß die Besserung und das körperliche Wohlbefinden in erfreulicher Weise fortschreiten. Darum geht der Kaiser hier mehr spazieren, als vor acht Tagen. Den Ponnywagen benutzt derselbe nur als Ruhestätte. Die für heute Nachmittag beabsichtigte Ausfahrt fiel weg. Der Kaiser suchte dagegen den Park auf. Die Prinzessin Viktoria machte mit einem Vierspänner eine Ausfahrt. Bei der Konferenz, die heute Morgen mit dem Kaiser und v. Wilmowsky stattfand, hat der Kaiser auf der Terrasse gearbeitet. Der Reichskanzler wird voraussichtlich am Mittwoch sich nach Friedrichskron begeben.

Siehe auch unsere Berichterstattung zu den letzten Tagen des Kaisers Friedrich:

Dieser Beitrag wurde unter 1888, Freisinnige Zeitung, Geschichte, Kaiser Friedrich veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.