Schlagfertige Liberale

Dieser Artikel wurde 6258 mal gelesen.

1882 bemühten sich Konservative und Antisemiten als CCC (Conservatives Central-Comité), die Deutsche Fortschrittspartei aus Berlin zu drängen. Das Satireblatt „Berliner Wespen“ kommentierte dies mit der Karikatur: „Im neuesten Berliner Polichinell-Kasten“. „Polichinell-Kasten“ ist hierbei ein alter Begriff für ein Kasperletheater (vom italienischen „Pulcinella“).

Der konservative Ritter tönt gegen die liberale Berolina, Personifizierung Berlins: „Komm‘ mal her, Kleene, jetzt erlebst Du ’ne mäßige Züchtigung! (Er stellt antifortschrittliche Kandidaten auf.)“

Und Berolina läßt sich nicht lumpen: „Meenst Du so eene? Die is jar nich so übel! (Entreißt ihm den Stock und wählt fortschrittlich.)“

Dieser Beitrag wurde unter 1882, Berliner Wespen, Geschichte, Karikatur, Liberalismus, Satire veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar