Immigration Restrictions: A Solution in Search of a Problem

Dieser Artikel wurde 3961 mal gelesen.

Bryan Caplans hervorragender Vortrag für die Future of Freedom Foundation (mit begleitenden Powerpoints).

Das Kernargument: Beschränkungen der Freizügigkeit sind prima facie Unrecht. Von daher liegt die Beweislast bei demjenigen, der für solche Beschränkungen ist.

Es gibt eine Reihe von üblichen Einwänden, die dies leisten sollen:

  • Armut durch Wettbewerb bei Löhnen
  • Ausnutzung des Wohlfahrtsstaates
  • Gefahr für die Kultur
  • Gefahr für die Freiheit

Bryan Caplan geht diese Vorbehalte Punkt für Punkt durch und zeigt, daß sie auf schwachen Füßen stehen. Aber selbst wenn sie zutreffend wären, gäbe es humanere Alternativen zu Beschränkungen der Freizügigkeit.

Siehe auch:

Hinweis

Bei Libera Media gibt es kommentierte Neuauflagen zum Thema Freizügigkeit und Asylrecht (erhältlich über Amazon, einfach auf das Bild klicken):

    Braun%20Studien%20Klein  Holtzendorff%20Asylrecht%20klein%202  Braun%20Schweiz%20Titel%202

Lette%20FZ%20Klein  Braun%20Freizgigkeit%20klein%202  Zelle%20Leben%20Master%20klein%202

Dieser Beitrag wurde unter Entwicklung, Freizügigkeit, Globalisierung, Liberalismus, Politik, Wirtschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar