Können Staaten Schulden abbauen?

Dieser Artikel wurde 4563 mal gelesen.

Einfache Antwort: Ja.

Hier ist ein beeindruckendes Beispiel: die britische Netto-Verschuldung im Verhältnis zum Bruttoinlandsprodukt seit dem 17. Jahrhundert:

Quelle: Christopher Chantrill, www.ukpublicspending.co.uk

Eine erste Spitze erreicht die britische Staatsverschuldung am Anfang des 19. Jahrhunderts mit mehr als 250 % des Bruttoinlandsprodukts. Hintergrund waren Kriege, inbesondere die gegen Napoleon. Bis zum ersten Weltkrieg wurde die Staatsverschuldung dann sehr konsequent auf deutlich unter 50 % reduziert.

Mit den beiden Weltkriegen verschuldete sich der britische Staat wieder auf über 200 % des Bruttoinlandsprodukts, mit einem mäßigen Abbau in der Zwischenkriegszeit. Doch von da an wurde die Verschuldung sogar noch schneller wieder auf ein Niveau wie vor dem ersten Weltkrieg zurückgeführt.

Geht doch.

Dieser Beitrag wurde unter Geschichte, Großbritannien, Staatsverschuldung, Wirtschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Können Staaten Schulden abbauen?

  1. Pingback: Können Staaten Schulden abbauen? (II) | Freisinnige Zeitung

Schreibe einen Kommentar