Links der Woche

Dieser Artikel wurde 2803 mal gelesen.

  1. Bryan Caplan bei EconLog: Questions for Austrians – eine Fortsetzung der Debatte mit Steve Horwitz, welchen Wert die „österreichische“ Perspektive für die Wirtschaftswissenschaften hat, siehe auch Tyler Cowen: An empirical look at Austrian trade cycle theory
  2. Freunde der Offenen Gesellschaft: Willkommen in Weich-Ei Country  und “Es ist müßig, hier nach Tätern und Opfern zu unterscheiden”– feiges Zurückweichen ist kontraproduktiv. Wirklich schlimm, daß man sich bieten lassen muß, daß die Deppen von Pro Deutschland die Redefreiheit verteidigen (bestimmt nicht für alle und alles), während sich sonst die meisten wegducken und ihrem Stockholm-Syndrom fröhnen. In ähnlichen Sinne auch Eugen Volokh bei Volokh Conspiracy: Why Punishing Blasphemous Speech That Triggers Murderous Reactions Would Likely Lead to More Deaths
  3. Matt Welch bei Reason: Religious Studies Prof Values Free Speech So Much That She Keeps Calling for Filmmaker’s Arrest – in Deutschland gehört sowas je eher zum Normalfall (auch die Ankündigung von Innenminister Friedrich, das Zeigen des inkriminierten Films mit allen rechtlichen Mitteln zu unterbinden), für die USA ist das aber eher ein Ausreißer
  4. Peter Preusse bei Freitum: Untergetaucht aus Angst vor Vergeltung: Regisseur erzürnt die islamische Volksseele – die Sache muß man genauso ernst nehmen wie die Ausschreitungen der nationalsozialistischen Volkeswut bei der Kristallnacht: inhaltlich überhaupt nicht, als Bedrohung aller dafür umso mehr. Und die Schlußfolgerung 1938 hätte doch auch nicht sein dürfen, wie man jetzt auch außerhalb Deutschlands gegen Juden vorgeht, damit die religiösen Gefühle der Nationalsozialisten nicht verletzt werden.
  5. Tyler Cowen bei Marginal Revolution: Catholic markets in everything not all magazines are folding – professionelle Teufelsaustreibungen in Polen, nicht damit Islamisten die Dummheit für sich alleine gepachtet haben
  6. Alexander Gutzmer bei Achse des Guten: “Innocence of Muslims”: Ein Fall für die Filmanalyse – man darf aber jetzt nur noch „Schmähfilm“ sagen, damit man nicht ein eigenes Urteil braucht. Wir fanden den Film auch nicht härter als Life of Bryan (der auch einige christliche Reaktionen auslöste, aber doch nicht von der Brutalität).
  7. Bryan Caplan: Social Desirability Bias vs. Intelligence Research – ist ja auch interessant, wenn man nicht gleich zu den Schlüssen spingt, bevor man etwas weiß
  8. Garrett Quinn bei Reason: Johnson Wins First Round of Ballot Battle in Pennsylvania – die Republikaner schaffen es nicht, Gary Johnson rauszudrängen
  9. Alex Tabarrok bei Marginal Revolution: Greek Islands for Sale – als der Vorschlag von Frank Schäffler kam, wurde er verlacht
  10. Garrett Jones bei EconLog: Degree Pollution: Why subsidize it? – warum werden akademische Abschlüsse eigentlich subventioniert?
  11. Tyler Cowen bei Marginal Revolution: What do barter exchanges imply about depressions and recessions? – Währungskonkurrenz ist vielleicht ein Symptom für eine schwere Krise und gegen Sticky Wages
  12. Bryan Caplan: The Autobiography of Malcolm X Book Club, Part 2 – zweiter Beitrag des Leseklubs, sehr erhellend
  13. Ron Unz mit einer ganzen Reihe vertiefender Posts zu seinem Artikel: Race, IQ, and Wealth (siehe auch unsere Artikel: Führt ein höherer IQ zu mehr Wohlstand oder umgekehrt?, Werden wir alle Zwerge und Deppen? und Die wundersame Steigerung des ostdeutschen IQs):
    1. Unz on Race/IQ – Rejecting the Ostrich Response
    2. Unz on Race/IQ: The Rural/Urban Divide
    3. Unz on Race/IQ: The Boston Globe Takes Notice
    4. Unz on Race/IQ: Incorporating the Racialist Perspective
    5. Unz on Race/IQ: Response to Lynn and Nyborg
    6. Unz on Race/IQ – Is It “Game Over”?
    7. Unz on Race/IQ: Irish IQ & Chinese IQ
    8. Unz on Race/IQ: A Coda on Mexican-American IQ
    9. Unz on Race/IQ: Super-Flynn Effects in Germans, Jews, and Hispanics
  14. David Henderson: How Economists Helped End the Draft – und die Sklaverei und in Deutschland auch die Leibeigenschaft, als Stein und Hardenberg ihren Adam Smith gut gelesen haben:

Dieser Beitrag wurde unter Links der Woche veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar