Bismarck auf dem Drahtseil

Dieser Artikel wurde 4940 mal gelesen.

Berliner Wespen, 21. September 1881

Aus der „neuen Welt“ der Wirthschaftspolitik.

Großartiges Schauspiel — Brillantes Feuerwerk — Erstaunliche Leistung — Wenn ihm aber die Balancir-
stange entfällt, was dann?

Anmerkung: Bismarck wird in Karikaturen (nicht nur der „Berliner Wespen“) immer mit genau drei Haaren auf der Glatze dargestellt. Hier wird aus ihnen sogar ein Feuerwerk abgeschossen, wie es von den antifortschrittlichen Anhängern des Kanzlers jetzt immer wieder zur Volksbelustigung veranstaltet wird. Kernpunkt der neuen Wirtschaftspolitik von Bismarck ist ein Tabakmonopol, mit dem allerlei Wohltaten finanziert werden sollen.

Hinweis

Bei Libera Media gibt es kommentierte Neuauflagen der Werke von Julius Stettenheim und Alexander Moszkowski, den Machern hinter den „Berliner Wespen“ (erhältlich über Amazon, einfach auf das Bild klicken):

Wippchens%20Gedichte%20klein%202 Ein%20lustig%20Buch%20klein%202 Burlesken%20Klein%201 Moszkowski%20Kunst%201a%20klein

Dieser Beitrag wurde unter 1881, Berliner Wespen, Bismarck, Geschichte, Karikatur, Regulierung, Satire, Staatssozialismus, Wirtschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar