Das Taubenschießen

Dieser Artikel wurde 2608 mal gelesen.

Berliner Wespen, 24. Mai 1878

Taubenschießen

Wir schließen uns hiermit der lebhaften Agitation gegen das Taubenschießen an, gegen eine noble Passion also, welche nutzlos und grausam zugleich ist.

[Die Tauben tragen die Aufschriften „Vereins-Recht“ und „Press-Freiheit“]

Hintergrund

Nach dem Attentat vom 11. Mai 1878 durch Max Hödel auf den deutschen Kaiser versucht Reichskanzler Bismarck ein Sozialistengesetz durchzudrücken. Sein Vorschlag passiert den Bundesrat, die Vertretung der deutschen Staaten, und wird am 20. Mai 1878 dem Reichstag vorgelegt. Nach Debatte am 23. und 24. Mai 1878 wird es allerdings mit großer Mehrheit gegen die Stimmen der Konservativen abgelehnt.

Dieser Beitrag wurde unter 1878, Berliner Wespen, Bürgerliche Freiheit, Freiheit, Geschichte, Kaiser Wilhelm I., Karikatur, Pressefreiheit, Satire, Sozialdemokratie, Verbote veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar