100 Daumen können sich nicht irren

Dieser Artikel wurde 1278 mal gelesen.

Auch wenn wir es ablehnen, daß Menschen ihre Hand mit ausgestrecktem Daumen abschneiden, nur um sie uns dann auf unserer Facebookseite zu schenken, befürworten wir eine solche Vorgehensweise eigentlich doch um der lieben Werbung willen.

Danke!

Vgl. auch die investigative Reportage: Verbietet endlich Facebook!

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, In eigener Sache veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar