Archiv der Kategorie: Freiheit

Wahlaufruf der Deutschen freisinnigen Partei

Der Reichsfreund, 6. Februar 1890 Wahlaufruf der Deutschen freisinnigen Partei. Zum ersten Male wählt am 20. Februar d. J. das deutsche Volk einen Reichstag auf fünf Jahre. In der Hand der aus dieser Wahl hervorgegangenen Vertretung liegen Wohl und Wehe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1890, Deutsch-Freisinnige Partei, Deutschland, Eugen Richter, Freiheit, Geschichte, Liberalismus, Politik, Reichsfreund, Wahlen | Hinterlasse einen Kommentar

Die Verteidigungsrede von Hermann Schulze-Delitzsch am 8. Februar 1850

[Aaron Bernstein: Schulze-Delitzsch – sein Leben und Wirken. Berlin, 1879, Seite 78-87.] Meine Herren Geschworenen, der Spruch, den man von Ihnen verlangt, ist bereits gefällt, gefällt von dem, dem er einzig zustand, vom Volke. Wenn in konstitutionellen Staaten der Fall … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1848, 1850, 1879, Demokraten, Freiheit, Geschichte, Hermann Schulze-Delitzsch, Parlamentarismus, Rechtsstaat, Steuern | Hinterlasse einen Kommentar

Freedom Groove

Unsere Hausband die „Kapitalistenschweine“ haben wieder mit einem neuen Stück zugeschlagen: „Freedom Groove“. Siehe auch: Sozialdemokratische Zukunftsbilder 1. Die Siegesfeier – Sozialdemokratische Zukunftsbilder 2. Die neuen Gesetze – Sozialdemokratische Zukunftsbilder 3. Unzufriedene Leute – Sozialdemokratische Zukunftsbilder 4. Berufswahl – Sozialdemokratische … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Freiheit, Kapitalistenschweine, Musik | Hinterlasse einen Kommentar

Die Grundrechte des Deutschen Reiches

 Berliner Wespen, 13. September 1878 Art. 1. Jeder freie Deutsche hat das Recht, eingesperrt zu werden. Art. 2. Jeder freie Deutsche, der eingesperrt wird, hat Recht. Art. 3. Jeder freie Deutsche, der Recht hat, wird eingesperrt. — Dieser Artikel ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, Berliner Wespen, Freiheit, Geschichte, Satire | Hinterlasse einen Kommentar

Prokrustes

Berliner Wespen, 30. August 1878 „Wie ich sehe, ist die Freiheit etwas zu groß, — das wollen wir gleich zu ihrer Zufriedenheit abändern!“ (Er hackt ihr die Beine ab.) — Anmerkung Am Bett ist die Aufschrift „Socalisten[ges]etz zu sehen. Bismarck … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, Berliner Wespen, Bismarck, Bürgerliche Freiheit, Freiheit, Geschichte, Karikatur, Satire, Sozialdemokratie, Verbote | Hinterlasse einen Kommentar

Die Petition von Germantown 1688

Im Jahre 1688 setzte ein Gruppe von deutschen und niederländischen Einwanderern in Germantown (heute ein Teil von Philadelphia) eine Petition auf, in der sie stellvertretend für die Quäkergemeinde ihrer Stadt die Abschaffung der Sklaverei verlangten und begründeten. Als Einwanderer, die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Amerika, Freiheit, Religionsfreiheit | Hinterlasse einen Kommentar

Freie Einwanderung braucht die Welt

[Wir freuen uns, den folgenden Artikel von Jorge Arprin übernehmen zu dürfen. Erschienen ist er zuerst auf seinem Blog arprin, den wir für seine immer wieder hervorragend recherchierten und argumentierten Beiträge schätzen und unseren Lesern empfehlen möchten. Die Forderung des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Freiheit, Freizügigkeit, Gastbeitrag | Hinterlasse einen Kommentar

Zum ersten Erscheinen des Reichsfreunds

Albert Traeger, 26. August 1882 Hochherrlich steht es aufgerichtet. Und was in langer Schmerzenszeit Gehofft, geträumt ward und gedichtet, Ist lebensvolle Wirklichkeit: Geeint zum unlösbaren Bunde, Dem Nichts an Macht und Ehre gleich, Auf unerschütterlichem Grunde Erhebt sich stolz das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1882, Deutsche Fortschrittspartei, Eugen Richter, Freiheit, Freisinnige Zeitung, Geschichte, Lyrik, Reichsfreund | Hinterlasse einen Kommentar

Das Taubenschießen

Berliner Wespen, 24. Mai 1878 Wir schließen uns hiermit der lebhaften Agitation gegen das Taubenschießen an, gegen eine noble Passion also, welche nutzlos und grausam zugleich ist. [Die Tauben tragen die Aufschriften „Vereins-Recht“ und „Press-Freiheit“] — Hintergrund Nach dem Attentat … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, Berliner Wespen, Bürgerliche Freiheit, Freiheit, Geschichte, Kaiser Wilhelm I., Karikatur, Pressefreiheit, Satire, Sozialdemokratie, Verbote | Hinterlasse einen Kommentar

Epilog

Berliner Wespen, 17. Mai 1878 Die That geschah! Und lang noch wird sie bang Der Menschen Seelen schreckensvoll durchschauern, Wohin die unerhörte Kunde drang, Erfüllt die Herzen sie mit Zorn und Trauern, Doch wird die Freude, daß die That mißlang, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, Berliner Wespen, Freiheit, Geschichte, Kaiser Wilhelm I., Sozialdemokratie, Terrorismus, Verbote | Hinterlasse einen Kommentar

Es lebe die Märzrevolution!

Straßenkämpfe am Alexanderplatz in Berlin Revolutionäre nach den Barrikadenkämpfen Adolph Menzel: Aufbahrung der Märzgefallenen Quelle für die Bilder: Wikipedia, deren deutsche Version mit dem Datum auf ihrer Hauptseite nichts verbinden kann außer große Ereignisse wie die Verstaatlichung der mexikanischen Erdölindustrie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1848, Deutschland, Freiheit, Geschichte | Hinterlasse einen Kommentar

Live sogar noch besser: „Naghi“ von Shahin Najafi

Es lebe die Freiheit ! زنده  باد آزادى Siehe auch: Vielen Dank an zwei Ayatollahs … Neues Lied von Shahin Najafi Bravo, Vera Lengsfeld! Für die Freiheit ! برای آزادی Es lebe die Freiheit !

Veröffentlicht unter Freiheit, Islamismus, Musik | Hinterlasse einen Kommentar

Vielen Dank an zwei Ayatollahs …

… ohne die wir nicht auf die hervorragende Musik von Shahin Najafi aufmerksam geworden wären: Siehe auch: Neues Lied von Shahin Najafi Bravo, Vera Lengsfeld! Für die Freiheit ! برای آزادی Es lebe die Freiheit !

Veröffentlicht unter Freiheit, Islamismus, Musik | Hinterlasse einen Kommentar

Anarchy in the UK

HT: Garett Jones bei EconLog: Town Without Traffic Lights II

Veröffentlicht unter Aktuelles, Freiheit, Verkehr | Hinterlasse einen Kommentar

Und Berliner mögen wir natürlich auch

Allein für die Wahl von 1881: — Ein Beitrag der Initiative: Mein Freund ist Berliner.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Freiheit, Geschichte | Hinterlasse einen Kommentar

Drei Gründe, warum wir Schwaben mögen

Georg Elser aus Hermaringen Sophie Scholl aus Forchtenberg Claus Schenk Graf von Stauffenberg aus Jettingen — Ein Beitrag der Initiative: Mein Freund ist Schwabe.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Freiheit, Geschichte | Hinterlasse einen Kommentar

4. Berufswahl – Sozialdemokratische Zukunftsbilder

Das vierte Kapital der „Sozialdemokratischen Zukunftsbilder“ von Eugen Richter ist da, umgesetzt vom individualistischen Künstlerkollektiv „Kapitalistenschweine“: Siehe auch: Sozialdemokratische Zukunftsbilder 1. Die Siegesfeier – Sozialdemokratische Zukunftsbilder 2. Die neuen Gesetze – Sozialdemokratische Zukunftsbilder 3. Unzufriedene Leute – Sozialdemokratische Zukunftsbilder Hintergrund … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1891, Eugen Richter, Freiheit, Geschichte, Kapitalistenschweine, Kommunismus, Musik, Religionsfreiheit, Sozialdemokratie | Hinterlasse einen Kommentar

3. Unzufriedene Leute – Sozialdemokratische Zukunftsbilder

Das dritte Kapital der „Sozialdemokratischen Zukunftsbilder“ von Eugen Richter ist da, umgesetzt vom individualistischen Künstlerkollektiv „Kapitalistenschweine“: Siehe auch: Sozialdemokratische Zukunftsbilder 1. Die Siegesfeier – Sozialdemokratische Zukunftsbilder 2. Die neuen Gesetze – Sozialdemokratische Zukunftsbilder Hintergrund zu: 1. Die Siegesfeier

Veröffentlicht unter 1891, Eugen Richter, Freiheit, Geschichte, Kapitalistenschweine, Kommunismus, Musik, Sozialdemokratie | Hinterlasse einen Kommentar

Sozialdemokratische Zukunftsbilder

Unsere Hausband, die „Kapitalistenschweine“, vertonen die „Sozialdemokratischen Zukunftsbilder“ von Eugen Richter aus dem Jahre 1891. Hier schon einmal der Titelsong als Proletarierhymne (im Hintergrund läßt sich Lenin über Arbeitsdisziplin aus): Leider verhaspelt YouTube mal wieder den Anfang, deshalb hier eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1891, Eugen Richter, Freiheit, Kapitalistenschweine, Kommunismus, Musik, Sozialdemokratie | 3 Kommentare

Einen Volksmann wie Eugen Richter hat keine Partei aufzuweisen

Neue Freie Presse, Wien, 30. September 1881 Berlin, 28. September. [Orig.-Corr.] (Eugen Richter im fünften Wahlkreise.) Einen Volksmann von der Beredsamkeit, dem Reichthume politischen Wissens, der Energie und Rücksichtslosigkeit und der sich stets gleich bleibenden geistigen Frische, wie Eugen Richter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1881, Antisemitismus, Deutsche Fortschrittspartei, Eugen Richter, Freiheit, Freizügigkeit, Geschichte, Gewerbefreiheit, Konservative, Liberalismus, Politik, Reaktion, Regulierung, Staatssozialismus, Steuern, Wirtschaft | Hinterlasse einen Kommentar