Archiv der Kategorie: Friedrich Stoltze

An Polen

Frankfurter Latern (Friedrich Stoltze), 25. März 1863 Steig auf, du weißer Ahr, mit blut’gen Schwingen, Die Weltgeschichte hält ihr Vehmgericht, Das deinen Alp verdammt und frei dich spricht, Frei in des Aethers Schooß nach muth’gem Ringen! Dir jauchzt die Welt, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1863, Friedrich Stoltze, Geschichte, Lyrik, Polen | Hinterlasse einen Kommentar

Ein „Hut ab!“ zum 19. März. 1848. 1863.

Frankfurter Latern (Friedrich Stoltze), 19. März 1863 Es war im März, — das Volk im Trauerkleid Begrub die Seinen, die im Kampf gefallen, Unsäglich Schauspiel! — Ueber all dem Leid Sieht man der Hoffnung leichtes Banner wallen. Dort steht ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1848, 1863, Demokraten, Deutschland, Friedrich Stoltze, Geschichte, Lyrik, Polen | Hinterlasse einen Kommentar

Ubi bene, ibi patria!

Frankfurter Latern (Friedrich Stoltze), 13. März 1863 Sind wir denn nicht zu beneiden, Daß wir deutsche Bürger sind? Zieh’n wir doch voll Lust und Freuden Durch viel Vaterländer hin! Lustig hier und lustig da — Ubi bene, ibi patria! Reizend ist’s … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1863, Deutschland, Freiheit, Friedrich Stoltze, Geschichte, Lyrik, Satire | Hinterlasse einen Kommentar

Ein freier Mann

Friedrich Stoltze, 1840er Jahre Euch neid’ ich nicht, ihr armen Thoren, Die ihr vor einem Throne kreucht! Ich bin ein freier Mann geboren Und habe nie mein Haupt gebeugt. Mögt ihr auch Band und Würden tragen, Und brüsten euch im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1840er, Freiheit, Friedrich Stoltze, Lyrik | Hinterlasse einen Kommentar

Confisciren! Suspendiren!

Frankfurter Latern (Friedrich Stoltze), 24. Januar 1863 Ihr streitet Euch, auf welche Weise Man Deutschlands Einheit kann erringen? Wir wollen in das rechte Geleise Euch heut’durch einen Vorschlag bringen. Das Mittel, das die Reaction Mit Glück benutzte häufig schon, Könnt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1863, Friedrich Stoltze, Geschichte, Lyrik, Pressefreiheit, Satire, Verbote | Hinterlasse einen Kommentar

Beim Beginn des neuen Jahres

Frankfurter Latern, 14. Januar 1863 Beim Beginn des neuen Jahres Grüßen Alle wir in Hulden! Nicht die Krümmung eines Haares Komm uns fernerhin zu Schulden; Sanft wie Lämmlein, rein wie Tauben Woll’n in diesem Jahr wir werden, Wollen ehren jeden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1863, Friedrich Stoltze, Geschichte, Lyrik, Satire | Hinterlasse einen Kommentar

Die drei Weise aus Morjenland

von Friedrich Stoltze Im Janewar, im Janewar da kame die Weise aus Morjeland, der Kaspar, Melcher un Balthasar, die heilig drei König sogenannt. Es hat se gefihrt e scheener Stern, denn Bethlehem war weit entfernt, un’s hatte ewens die weise … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Friedrich Stoltze, Lyrik | Hinterlasse einen Kommentar

Zum Neuen Jahre

Friedrich Stoltze, 1886 Fröhlich auf! — In Herz und Hirne Gährt es noch wie junger Wein. Ueber mir noch die Gestirne, Schöne Welt, noch bist du mein! Ob es auf dem Haupt, dem stolzen, Weiß zu flocken auch beginnt, Wär’ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1886, Freiheit, Friedrich Stoltze, Lyrik | Hinterlasse einen Kommentar

Neujahr

Friedrich Stoltze, 1881 Freiheit! Freiheit! Bis zum Tod Will ich für dich zeugen; Keine Macht und keine Noth Soll den Sinn mir beugen. Stolz und aufrecht will ich steh’n, Und so sei gestritten, Traf das Schicksal unverseh’n Mich in’s Herz … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1881, Demokraten, Freiheit, Friedrich Stoltze, Lyrik | Hinterlasse einen Kommentar

Bis zum letzten Tropfen Blut

Friedrich Stoltze, 1877 Bis zum letzten Tropfen Blut Und in Todesnächte, Fröhlich auf mit neuem Muth Für der Menschheit Rechte! Freiheit, du mein Götterbild, Schöner ist kein Werben, Als auf deinem Sonnenschild In der Schlacht zu sterben. Betet ihr, ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1877, Demokraten, Freiheit, Friedrich Stoltze, Lyrik | Hinterlasse einen Kommentar

Die paradiesischen Zustände Preußens

Julius Stettenheim, 1831 in Hamburg geboren, gründete 1862 in seiner Vaterstadt das Satireblatt „Hamburger Wespen“. Als Teilnehmer an der Revolution und Demokrat war er nicht gut auf Preußen zu sprechen. So konnte er nicht aus Hamburg hinaus, denn nur hier … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1863, Berliner Wespen, Bismarck, Demokraten, Friedrich Stoltze, Geschichte, Julius Stettenheim, Kaiser Wilhelm I., Karikatur, Parlamentarismus, Preußen, Satire | 1 Kommentar

Die drei Weise aus Morjenland

von Friedrich Stoltze Im Janewar, im Janewar da kame die Weise aus Morjeland, der Kaspar, Melcher un Balthasar, die heilig drei König sogenannt. Es hat se gefihrt e scheener Stern, denn Bethlehem war weit entfernt, un’s hatte ewens die weise … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Friedrich Stoltze, Lyrik | Hinterlasse einen Kommentar

Ihr könnt in meinen alten Tagen

Wir beziehen uns hier offensichtlich gerne auf Eugen Richter und die Fortschrittspartei, bzw. die Freisinnigen. Es gab aber im Kaiserreich noch eine andere Richtung, die diesen nahestand, die Demokraten in Süddeutschland. Oft stritt man zusammen für oder gegen dieselben Dinge, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1876, Bismarck, Demokraten, Freiheit, Friedrich Stoltze, Geschichte, Lyrik | Hinterlasse einen Kommentar