Archiv der Kategorie: 1870er

Die Welt der deutschen Wikipedia

Mehr zufällig sind wir eben auf das hier gestoßen, und zwar im Artikel über die Todesstrafe: „1870 verabschiedete der Norddeutsche Bund ein allgemeines Strafrecht: Deshalb wurde im Reichstag erstmals über die Todesstrafe debattiert. Vor allem Wilhelm Liebknecht sprach sich gegen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1870, Deutsche Fortschrittspartei, Deutschland, Geschichte, Parlamentarismus, Rechtsstaat, Sozialdemokratie | Hinterlasse einen Kommentar

Bis zum letzten Tropfen Blut

Friedrich Stoltze, 1877 Bis zum letzten Tropfen Blut Und in Todesnächte, Fröhlich auf mit neuem Muth Für der Menschheit Rechte! Freiheit, du mein Götterbild, Schöner ist kein Werben, Als auf deinem Sonnenschild In der Schlacht zu sterben. Betet ihr, ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1877, Demokraten, Freiheit, Friedrich Stoltze, Lyrik | Hinterlasse einen Kommentar

Die Verteidigungsrede von Hermann Schulze-Delitzsch am 8. Februar 1850

[Aaron Bernstein: Schulze-Delitzsch – sein Leben und Wirken. Berlin, 1879, Seite 78-87.] Meine Herren Geschworenen, der Spruch, den man von Ihnen verlangt, ist bereits gefällt, gefällt von dem, dem er einzig zustand, vom Volke. Wenn in konstitutionellen Staaten der Fall … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1848, 1850, 1879, Demokraten, Freiheit, Geschichte, Hermann Schulze-Delitzsch, Parlamentarismus, Rechtsstaat, Steuern | Hinterlasse einen Kommentar

Hintergrund: Sozialistengesetz

Eugen Richter: ABC-Buch für freisinnige Wähler, 5. Auflage, 1889, Seite 231-238. Sozialistengesetz. Nachdem im Mai 1878 Hödel, ein eingeschriebenes Mitglied des christlich-sozialen Vereins des Herrn Stöcker, einen Mordversuch gegen den Kaiser unternommen hatte, legte Fürst Bismarck dem Reichstage ein besonderes … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, 1889, ABC-Buch, Bürgerliche Freiheit, Deutsch-Freisinnige Partei, Deutsche Fortschrittspartei, Eugen Richter, Geschichte, Liberale Vereinigung, Sozialdemokratie, Verbote | Hinterlasse einen Kommentar

Bei den letzten Weißen

Berliner Wespen, 27. Dezember 1878 Walter. Kellner, die Weiße ist heute wieder nicht zu trinken! Jeschke. Aber, lieber Herr Walter, Sie haben sie ja doch jetrunken. Was haben Sie denn heute immer auszusetzen? Walter. Erlauben Sie, ick werde als freier … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, Berliner Wespen, Geschichte, Satire, Steuern, Waffen | Hinterlasse einen Kommentar

Da haben wir die Bescherung!

Berliner Wespen, 27. Dezember 1878   Der Reichskanzler hat brieflich angezeigt, daß er uns in diesem Jahr außer dem üblichen Weihnachts- auch einen Schlagbaum aufgebaut habe. — Siehe auch: Die “Weihnachtsbescherung” Dieser Artikel ist Teil der Parallel-Berichterstattung 1878 Vorheriger Artikel: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, Berliner Wespen, Bismarck, Geschichte, Karikatur, Satire, Steuern | Hinterlasse einen Kommentar

Parlaments-Feuilleton der Berliner Wespen

Berliner Wespen, 29. November 1878 Sitzung des Abgeordnetenhauses. Die Tribünen sind überfüllt. Am Ministertisch der Justizminister Leonhardt mit einem langen, aus Cornmissarien gebildeten Schatten. Aus der Tagesordnung steht die Interpellation des Abg. v. Schorlemer-Alst und Genossen, welche an die Staatsregierung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, Antisemitismus, Berliner Wespen, Geschichte, Parlamentarismus, Satire, Wirtschaft, Zentrumspartei | Hinterlasse einen Kommentar

Sind Sie nun bald mit der Judenhetze fertig?

Allgemeine Zeitung des Judenthums, 10. Dezember 1878 Berlin, 26. Nov. In der heutigen Sitzung des Abgeordnetenhauses stand die Interpellation des ultramontanen Führers Abg. v. Schorlemer-Alst [Zentrumspartei] auf der Tagesordnung, welche dahin ging, ob die preuß. Regierung im Bundesrathe Anträge machen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, Antisemitismus, Geschichte, Gewerbefreiheit, Zentrumspartei | Hinterlasse einen Kommentar

Freies Entrée in Afghanistan

Berliner Wespen, 13. Dezember 1878 Afghane zum Engländer: Eine Contremarke werden Sie wohl nicht brauchen. Sie gehen entweder nicht fort, oder kommen nicht wieder. — Hintergrund Seit November 1878 läuft der Zweite Anglo-Afghanische Krieg, der sich für Großbritannien nicht gut … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, Afghanistan, Geschichte, Großbritannien, Krieg | Hinterlasse einen Kommentar

Stettenheim-Abend

Neue Freie Presse, Wien, 5. November 1891 [Stettenheim-Abend.] Julius Stettenheim’s sechzigstes Geburtsfest ist gestern, am 2. November, wie man uns aus Berlin schreibt, von einer überaus großen Zahl von Freunden der heiteren Muse lustig und sinnig, vor Allem in einer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1877, 1878, 1891, Alexander Moszkowski, Berliner Wespen, Julius Stettenheim, Satire | Hinterlasse einen Kommentar

Die „Weihnachtsbescherung“

[Eugen Richter: Im Alten Reichstag, Band 2, 1896, Seite 95-98.] Die „Weihnachtsbescherung“. Am Vorabend des Weihnachtsfestes 1878 veröffentlichte alsdann Fürst Bismarck seine unter dem Namen „Dezemberbrief“ bekannte Denkschrift an den Bundesrat, welche eine vollständige Umgestaltung des Zolltarifs in Aussicht nahm. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, 1879, 1896, Bismarck, Eugen Richter, Freihandel, Geschichte | Hinterlasse einen Kommentar

Die geheime Agitation

Berliner Wespen, 13. Dezember 1878 (Zur Benutzung für die Provinzial-Correspondenz.) Nachdem der Minister des Innern Graf zu Eulenburg bereits die Motive der Verhängung des kleinen Belagerungszustandes für Berlin im Umrisse angegeben hat, liegt für uns kein Grund mehr vor, die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, Berliner Wespen, Bürgerliche Freiheit, Geschichte, Satire, Sozialdemokratie, Verbote | Hinterlasse einen Kommentar

Das Asylrecht

Berliner Gerichtszeitung, 7. Dezember 1878 Das Asylrecht. — Ein Madrider Journal, die „Epoca,“ bespricht die in Spanien und Deutschland durch die Agitationen der Internationalen hervorgerufene Unruhe und hebt hervor, es sei ganz natürlich, daß die durch wahnsinnige Verbrecher bedrohten Nationen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, Bismarck, Freizügigkeit, Geschichte, Schweiz, Sozialdemokratie, Spanien | Hinterlasse einen Kommentar

Eine Decembernacht Muckenich’s

Berliner Wespen, 6. Dezember 1878 In der jüngsten Nacht. Die letzten Flammen der Illumination verlöschen. Die Straßen werden stiller. Muckenich kommt aus einem Keller in der Königgrätzer Straße und schwankt auf den Potsdamer Platz. Hier bleibt er stehen und erzählt, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, Geschichte, Kaiser Wilhelm I., Polizei, Satire, Sozialdemokratie, Verbote, Waffen | Hinterlasse einen Kommentar

Der Klapperstorch

Berliner Wespen, 29. November 1878 Mama Austria. O du mein Gott, nun bringt mir der noch Zwei, und ich weiß kaum, wie ich den vielen Kleinen, die ich schon habe, den Mund stopfen soll! — Hintergrund Als Klapperstorch ist der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, Antiimperialismus, Berliner Wespen, Geschichte, Österreich | Hinterlasse einen Kommentar

Neuigkeiten zukünftiger Journale

Berliner Wespen, 22. November 1878 Ohne Deficit. In der gestrigen ersten Sitzung des Abgeordnetenhauses kam es zu stürmischen Scenen, wie solche seit der grauen Conflictszeit nicht erlebt worden sind. Der Grund war folgender. Man hatte natürlich wie alljährlich erwartet, daß … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, Berliner Wespen, Satire | Hinterlasse einen Kommentar

Eröffnung des Landtags

Berliner Wespen, 22. November 1878 Angenehme Aussicht. — Hintergrund Gemeint ist der preußische Landtag und dargestellt der neue Finanzminister Arthur Hobrecht, der wie üblich auch dieses Jahr mit einem Defizit im Haushalt aufwartet. — Dieser Artikel ist Teil der Parallel-Berichterstattung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, Berliner Wespen, Karikatur, Preußen, Satire | Hinterlasse einen Kommentar

Der Parteitag der Fortschrittspartei

[Eugen Richter: Im Alten Reichstag, Band 2, 1896, Seite 85-90.] Sechstes Kapitel. Der Parteitag der Fortschrittspartei. (24. bis 26. November 1878.) Die Niederlage bei den Reichstagswahlen und die Annahme des Sozialistengesetzes hatten die Fortschrittspartei nichts weniger als entmutigt. Angesichts der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, 1896, Deutsche Fortschrittspartei, Eugen Richter, Liberalismus, Politik | Hinterlasse einen Kommentar

No pasaran – das Original

Eugen Richter am 4. September 1879 in der Versammlung des liberalen Wahlvereins zu Stettin (erschienen als „Der Kampf gegen die Reaktion und die bevorstehenden Landtagswahlen“, C. Barthel, Berlin, 1879): „Man sagt aus dem französischen Kriege, daß in dem letzten Abschnitt des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1879, Eugen Richter, Reaktion | Hinterlasse einen Kommentar

Vorbereitung des neuen Zolltarifs

[Eugen Richter: Im Alten Reichstag, Band 2, 1896, Seite 94-95.] Es folgten nunmehr rasch auf einander die einzelnen Schritte in der wohlvorbereiteten Aktion. Am 28. Oktober richtete Fürst Bismarck in seiner Eigenschaft als auswärtiger Minister Preußens an die preußischen Gesandten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, 1896, Bismarck, Eugen Richter, Freihandel, Geschichte, Steuern | Hinterlasse einen Kommentar