Archiv der Kategorie: 1888

Ehrenmord 1888

Berliner Gerichtszeitung, 4. März 1890 — Eine Familientragödie, deren Einzelheiten im Dezember des Jahres 1888 alle Kreise der sizilianischen Hauptstadt in die größte Aufregung versetzt hatten, wird dieser Tage vor den Assisen in Palermo ihren gerichtlichen Abschluß finden. Angeklagt des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1888, 1890, Geschichte, Italien | Hinterlasse einen Kommentar

Alles verstaatlicht

Neue Freie Presse, Wien, 5. Januar 1890 „Alles verstaatlicht.“ Die sociale Frage ist endlich gelöst worden — leider nur in einem Momente, und noch dazu in einem, dessen Handlung erst im Jahre 2000 sich erfüllt. Man merke sich dieses Jahr … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1888, 1890, Eugen Richter, Geschichte, Literatur, Sozialdemokratie | Hinterlasse einen Kommentar

Hintergrund: Bismarck gegen Geffcken

Eugen Richter: ABC-Buch für freisinnige Wähler, 5. Auflage, 1889, Seite 80-83. Geffckenprozeß. Ende September 1888 veröffentlichte die „Deutsche Rundschau“ Auszüge aus einem Tagebuch des Kaisers Friedrich aus der Zeit des deutsch-französischen Krieges von dessen Ausbruch bis zum März 1871 (siehe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1888, 1889, ABC-Buch, Bismarck, Eugen Richter, Geschichte, Kaiser Friedrich, Kaiserin Friedrich, Rechtsstaat | Hinterlasse einen Kommentar

125. Todestag von Kaiser Friedrich

Am 15. Juni 1888 starb Kaiser Friedrich nach qualvollem Leiden an Kehlkopfkrebs. Er war die Hoffnung der Freisinnigen auf eine Wende zum Besseren in Deutschland. Es ist seitdem üblich geworden, sich darüber lustig zu machen, daß die Freisinnigen hier naiv auf eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1888, Deutsch-Freisinnige Partei, Deutschland, Eugen Richter, Freisinnige Zeitung, Geschichte, Kaiser Friedrich, Kaiserin Friedrich, Liberale Vereinigung | Hinterlasse einen Kommentar

Kaiser Friedrich † – Freisinnige Zeitung, 16. Juni 1888

„Unser Fritz“ .. als seiner wir bedurften, als des verwaisten Volkes vieltausendstimmiger Sehnsuchtsschrei ihn herbeigerufen, den Sohn und Erben des ersten Deutschen Kaisers, hatte er sich aufgerafft, treu dem Zuge seines Herzens und gehorsam dem Gebote der Pflicht, aufgerafft von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1888, Freisinnige Zeitung, Geschichte, Kaiser Friedrich | Hinterlasse einen Kommentar

Vom Krankenlager des Kaisers Friedrich – Freisinnige Zeitung, 15. Juni 1888

Schon hatte sich die schlimmste Besorgnis um das teure Leben unseres vielgeliebten Kaisers angesichts der übereinstimmend günstigeren Nachrichten von Mittwoch Abend gemindert. Sämtliche Berliner Morgenblätter brachten im Gegensatz zum vorhergehenden Tage am Donnerstag Morgen beruhigendere Nachrichten. Da schreckte das um … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1888, Freisinnige Zeitung, Geschichte, Kaiser Friedrich | Hinterlasse einen Kommentar

Das Strafverfahren gegen die „Neuruppiner Zeitung“ – Freisinnige Zeitung, 14. Juni 1888

Das Strafverfahren gegen die freisinnige „Neuruppiner Zeitung“ ist, wie aus Neuruppin mitgeteilt wird, nunmehr eingestellt worden und damit hat auch die letzte Sitzung des Abgeordnetenhauses ihre Früchte getragen. Bekanntlich hatte die „Neuruppiner Zeitung“ den Artikel der „Dresdener Nachrichten“ „Keine Frauenzimmerpolitik“ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1888, Freisinnige Zeitung, Geschichte, Kaiserin Friedrich, Medien, Pressefreiheit, Verbote | Hinterlasse einen Kommentar

Eine Telephonsperre – Freisinnige Zeitung, 14. Juni 1888

Eine Telephonsperre ist in Potsdam für alle Berliner Zeitungssredaktionen eingetreten, angeblich auf Verfügung des Herrn von Stephan. Auch sind die Besitzer von Privatanschlüssen in Potsdam aufgefordert worden, keiner dritten Person die Benutzung des Telephons zu gestatten. Für die Station Wildpark … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1888, Freisinnige Zeitung, Geschichte, Medien, Pressefreiheit, Verbote | Hinterlasse einen Kommentar

Der Kaiser – Freisinnige Zeitung, 14. Juni 1888

Wie geht es dem Kaiser? Wiederum schwebt, wie in jenen Apriltagen, diese bange Frage auf allen Lippen. Geflüstert geht sie von Mund zu Mund, zuweilen voll zuversichtlicher Hoffnung und dann wiederum mit verzweifelnder Sorge. Im Gewühl des lärmenden Tages wandelt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1888, Freisinnige Zeitung, Geschichte, Kaiserin Friedrich | Hinterlasse einen Kommentar

Judenhetze versucht die „Kreuzzeitung“ anzustacheln – Freisinnige Zeitung, 13. Juni 1888

Judenhetze versucht die „Kreuzzeitung“ anzustacheln aus Anlaß des Sturzes Puttkamers [d. i. die Entlassung Puttkamers durch Kaiser Friedrich am 8. Juni 1888]. Das Blatt schreibt, wie folgt: „In der That handelt es sich um eine Mobilmachung des mit der Demokratie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1888, Antisemitismus, Freisinnige Zeitung, Konservative, Reaktion | Hinterlasse einen Kommentar

Der Kaiser – Freisinnige Zeitung, 13. Juni 1888

Die wenig günstigen Nachrichten über das Befinden des Kaisers lassen jedes politische Tagesinteresse zurücktreten vor der Sorge um den Kaiser. Möge es — das ist heute der einzige Wunsch von vielen Millionen in allen Gauen des Vaterlandes und weit darüber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1888, Freisinnige Zeitung, Geschichte, Kaiser Friedrich | Hinterlasse einen Kommentar

Der Abgeordnete Richter hat das Wort: Gegen die Verleumdung von Kaiserin Viktoria

Preußisches Abgeordnetenhaus, 26. Mai 1888 „Ich hätte gewünscht, daß, als in Breslau und Leipzig die Agitation gegen die Krone begann im Namen der vereinigten nationalen Partei, und die Vorstände der Nationalliberalen, Konservativen und Freikonservativen sich an die Spitze dieser Agitation … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1888, Bismarck, Deutsch-Freisinnige Partei, Eugen Richter, Freisinnige Zeitung, Geschichte, Kaiser Friedrich, Kaiserin Friedrich, Konservative, Preußen, Reaktion | 1 Kommentar

Zum Befinden des Kaisers – Freisinnige Zeitung, 12. Juni 1888

Am Sonnabend gegen Abend konferirte der Kaiser etwa dreiviertel Stunden mit dem Justizminister v. Friedberg. Der Kanülewechsel, der im Lauf des Tages vorgenommen wurde, ging glücklich von Statten; Mackenzie führte die neue Kanüle rasch und sicher ein. Am Sonntag ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1888, Freisinnige Zeitung, Geschichte, Kaiser Friedrich | 1 Kommentar

Ueber eine Aeußerung der Kaiserin – Freisinnige Zeitung, 1. Juni 1888

Ueber eine Aeußerung der Kaiserin gegen das ant[i]semitische Treiben entnehmen wir der „Israelitischen Wochenschrift“ in Magdeburg eine Mitteilung, welche derselben aus bester Quelle aus Lüneburg geworden ist. Bei dem neulichen Besuch der Kaiserin in Lüneburg unterhielt sich dieselbe mit dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1888, Antisemitismus, Freisinnige Zeitung, Geschichte, Kaiserin Friedrich | Hinterlasse einen Kommentar

Zum Befinden des Kaisers – Freisinnige Zeitung, 10. Juni 1888

Das Befinden des Kaisers ist ein fortgesetzt gutes. Am Freitag hielt sich derselbe viel im Freien auf. Am Nachmittag besichtigte er gelegentlich einer Spazierfahrt das Barackenlager des Lehr-Infanterie-Bataillons bei Bornstedt. Die Nacht zum Sonnabend verlief befriedigend; der Schlaf war nur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1888, Freisinnige Zeitung, Geschichte, Kaiser Friedrich, Kaiserin Friedrich | 5 Kommentare

Zum Befinden des Kaisers – Freisinnige Zeitung, 9. Juni 1888

Am Donnerstag hat der Kaiser wegen der ungünstigen Witterung nicht im Freien verweilt. Die Nacht zum Freitag verlief verhältnismäßig befriedigend; der Schlaf war durch Husten und Auswurf weniger gestört als in der vorhergehenden Nacht. Schon um 6 ½ Uhr morgens … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1888, Freisinnige Zeitung, Geschichte, Kaiser Friedrich | 1 Kommentar

Das Befinden des Kaisers – Freisinnige Zeitung, 8. Juni 1888

Ueber das Befinden des Kaisers berichtet Wolffs Telegraphenbureau Mittwoch Abend: Der Kaiser hatte einen guten Tag. Derselbe schlief am Nachmittag etwa 1 ½ Stunden und widmete sich dann der Erledigung von Staatsgeschäften. Um 6 Uhr begaben sich die Majestäten im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1888, Freisinnige Zeitung, Geschichte, Kaiser Friedrich | Hinterlasse einen Kommentar

Das Befinden des Kaisers – Freisinnige Zeitung, 7. Juni 1888

Am Dienstag gegen Abend machte der Kaiser mit der Kaiserin, begleitet von Mackenzie und dem Flügeladjutanten von Kessel, im offenen Wagen eine Spazierfahrt nach Bornstedt und wurde von den Bornstedtern sehr herzlich begrüßt. Er passirte sodann Wildpark. Die Nacht zum … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1888, Freisinnige Zeitung, Geschichte, Kaiser Friedrich | Hinterlasse einen Kommentar

Das Befinden des Kaisers – Freisinnige Zeitung, 6. Juni 1888

Die Ausfahrt, die der Kaiser am Montag kurz nach 6 Uhr unternahm, ging über Bornstedt. Bornim, Lindstedt und Charlottenhof und war um 7 Uhr beendet. Nachher verweilte der Kaiser noch einige Zeit im Park. Die Nacht zum Dienstag brachte dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1888, Freisinnige Zeitung, Geschichte, Kaiser Friedrich | 1 Kommentar

Letzte Nachricht – Freisinnige Zeitung, 5. Juni 1888

Ueber das Befinden des Kaisers wird uns am Montag Abend 6 ¾ Uhr aus Potsdam gemeldet: Der Kaiser klagte [am] Nachmittag über Kopfschmerzen, welche auf die heutige starke Hitze zurückgeführt werden. Der Kaiser war seit langer Zeit nicht so gut gestimmt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1888, Freisinnige Zeitung, Geschichte, Kaiser Friedrich | 6 Kommentare