Archiv der Kategorie: Julius Stettenheim

Der Krieg zwischen England und Afghanistan

Berliner Wespen, 27. September 1878 (Originalberichte.) I. Herrn Wippchen in Bernau. Auf Manuscript oft vergeblich schmerzlich wartend, erhielten wir endlich von Ihnen den Wortlaut einer Unterredung, welche Sie während des Congresses mit dem Deutschen Reichskanzler gehabt haben wollen. Augenscheinlich hat … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, Afghanistan, Berliner Wespen, Bismarck, Geschichte, Großbritannien, Julius Stettenheim, Krieg, Medien, Satire | Schreib einen Kommentar

Wichtige Erfindungen und Entdeckungen

Wichtige Erfindungen und Entdeckungen und deren augen- und wahrscheinlicher Nutzen. — Der sogenannte melanchthonsche Komet wurde 1556 zuerst bemerkt, damit die Journale im Jahre 1857 Stoff für humoristische und andere Artikel haben sollten. Amerika wurde 1492 entdeckt, damit Deutschland wisse, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1858, Geschichte, Julius Stettenheim, Satire | Schreib einen Kommentar

Berliner Congreß-Feuilleton

Berliner Wespen, 12. Juli 1878 VI. Herrn Wippchen in Bernau. Wir haben Ihren jüngsten Bericht mit großem Interesse gelesen, ohne ihn, wie Sie bemerkt haben werden, abzudrucken. Wir bedauern aufrichtig, dies nicht haben thun zu können, denn der Bericht war … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, Berliner Wespen, Bismarck, Geschichte, Julius Stettenheim, Satire | Schreib einen Kommentar

Ein Spekulant

von Julius Weil, 1887 Er hatte in einer vom Staate verbotenen Lotterie nicht bloß gespielt, sondern auch gewonnen. Das erste ist bekanntlich straffällig, aber das zweite ist darum doch nicht minder schön. Als er daher die Nachricht erhielt, daß sein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1887, Antisemitismus, Börse, Julius Stettenheim, Satire | Schreib einen Kommentar

Der Luftballon

Hamburger Wespen, 30. Oktober 1863 als probates Mittel zur raschen Lösung aller europäischen Wirren. — Erläuterungen Am Ballon hängen als Ballast und werden dann abgeworfen: der Klerus, Papst Pius IX., der französische Kaiser Napoleon III., Bismarck und das Militär. Am … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1863, Berliner Wespen, Demokraten, Deutschland, Europa, Geschichte, Julius Stettenheim, Karikatur, Satire | Schreib einen Kommentar

Eine der nächsten Weltausstellungen

Berliner Wespen, 21. Juni 1878 Vorläufiger Bericht. Der socialdemokratische Musterstaat überraschte Europa mit einer ganz neuen Idee, deren Ausführung alsbald in Angriff genommen wurde. Hatte die Pariser Ausstellung die Absicht ausgeführt, der Welt zu zeigen, was die Republik zu leisten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, Alexander Moszkowski, Berliner Wespen, Geschichte, Julius Stettenheim, Satire, Sozialdemokratie | Schreib einen Kommentar

Die Freunde in der Noth

Hamburger Wespen, 31. Juli 1863 Schutz vor grausamen Feinden sucht Polen — bei grausamen Freunden, Will der Charybdis entgehn, während die Scylla ihm droht! — Hintergrund Anfang 1863 kommt es im russisch-besetzten Teil von Polen zum Januaraufstand mit dem Ziel, Polen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1863, Berliner Wespen, Frankreich, Geschichte, Großbritannien, Julius Stettenheim, Karikatur, Krieg, Österreich, Polen, Preußen, Rußland | Schreib einen Kommentar

Der Bund der Maikäferhändler

von Julius Stettenheim, 1896 Die in diesem Jahr besonders schwer nothleidenden Maikäferhändler haben sich zu einem Bund zusammengeschlossen, welcher die geeigneten Schritte thun soll und wird, die herzzereißende Lage, in welche die Maikäferhändler gebracht worden sind, in das Gegentheil zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1896, Julius Stettenheim, Satire, Staatssozialismus | Schreib einen Kommentar

Die Renaissance des guten Tons

von Julius Stettenheim, 1896 Es ist leider nicht mehr in Abrede zu stellen, daß sich in den persönlichen Verkehr ein Ton eingeschlichen hat, der wegen seiner Plumpheit kaum noch zu ertragen ist. Namentlich nicht für das gebildete Ohr und den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1896, Julius Stettenheim, Satire | Schreib einen Kommentar

Die paradiesischen Zustände Preußens

Julius Stettenheim, 1831 in Hamburg geboren, gründete 1862 in seiner Vaterstadt das Satireblatt „Hamburger Wespen“. Als Teilnehmer an der Revolution und Demokrat war er nicht gut auf Preußen zu sprechen. So konnte er nicht aus Hamburg hinaus, denn nur hier … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1863, Berliner Wespen, Bismarck, Demokraten, Friedrich Stoltze, Geschichte, Julius Stettenheim, Kaiser Wilhelm I., Karikatur, Parlamentarismus, Preußen, Satire | 1 Kommentar

Die Türkei kriecht zu Halbmond

Berliner Wespen, 1. Februar 1878  Der orientalische Krieg. (Originalberichte vom Kriegsschauplatz.) Herrn Wippchen in Bernau. Wir finden es begreiflich, daß Sie sich, wie Sie uns schreiben, nicht an den Gedanken gewöhnen mögen, — wir citiren Ihre Worte, — ohne Sang und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, Berliner Wespen, Geschichte, Julius Stettenheim, Krieg, Rußland, Satire, Türkei | Schreib einen Kommentar

Wippchen kostenlos fürs Kindle

Unser Mitarbeiter Julius Stettenheim a.k.a. Wippchen erfreut sich erneuter und wohlverdienter Beliebtheit. Nicht allein, daß sich sein „Der Moderne Knigge“ weiterhin in den oberen Rängen hält, auch die Berichte des Kriegskorrespondenten Wippchen finden immer mehr Zuspruch. Folgende Bände von „Wippchen’s … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Julius Stettenheim, Krieg, Satire | Schreib einen Kommentar

Festgeschenke

von Wippchen a.k.a. Julius Stettenheim, 1894 Nun das Fest mit Riesenschritten naht Und ein Jeder, der ein Liebchen hat, Grübelt, was er legt zum Angebinde Auf den Gabentisch dem holden Kinde: Will auch ich nachdenken liebevoll, Was die Schar der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Julius Stettenheim, Lyrik, Satire | Schreib einen Kommentar

Herzlichen Glückwunsch, Julius Stettenheim!

Zum 181. Geburtstag alles Gute an unseren Mitblogger Julius Stettenheim! Hier zur Feier des Tages ein etwas älterer Post von ihm aus dem Jahre 1870: Die einkaufende Frau Haben sich die geschätzten Leser schon einmal die Mühe gegeben, den Commis … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Julius Stettenheim, Satire | Schreib einen Kommentar

Im Anfang schuf Gott den Humor

Mehr zufällig sind wir drauf gestoßen: Julius Stettenheim (1831-1916), zu seiner Zeit berühmt in Deutschland, nicht zuletzt durch die von ihm gegründeten „Berliner Wespen“ , erfreut sich nun wieder der verdienten Beliebtheit. Sein „Der Moderne Knigge“ steht auf Platz 10 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berliner Wespen, Julius Stettenheim, Satire | Schreib einen Kommentar

Die „Berliner Wespen“ drehen auf

In Berlin gibt es drei Witzblätter: den Kladderadatsch, den Ulk und die Berliner Wespen. Während das älteste der Blätter, der Kladderadatsch, immer weiter nach rechts rückt und in den 1880er Jahren bei den Nationalliberalen angelangt ist (bis 1933 wird er die DNVP … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1877, 1881, 1885, Alexander Moszkowski, Antisemitismus, Berliner Wespen, Deutsche Fortschrittspartei, Eugen Richter, Freisinnige Zeitung, Geschichte, Julius Stettenheim, Karikatur, Liberalismus, Medien, Reichsfreund, Satire | Schreib einen Kommentar

Die Folter

von Wippchen a.k.a. Julius Stettenheim, 1894 Selma ist von ihren Schwestern Stets die Liebste mir gewesen, Und zum Lohne hab‘ ich gestern Ihr mein Epos vorgelesen. Dies mein Epos hatte eben Meinem Geiste sich entrungen, Nie in meinem ganzen Leben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1894, Julius Stettenheim, Lyrik, Satire | Schreib einen Kommentar

Nieder das Kapital!

von Julius Stettenheim, 1896 Die Versammlung war nun vollständig, nachdem mehrere Mitglieder derselben theils wegen zu mangelhafter Nüchternheit, theils wegen des Verdachts, dem verachteten Stande der Hauswirthe anzugehören, hinausgeworfen worden waren. Das Wort „hinausgeworfen“ muß dahin abgemildert werden, daß die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1896, Julius Stettenheim, Kapitalismus, Satire, Sozialdemokratie | Schreib einen Kommentar

Liebes-Boycott

von Wippchen (1894) Gerissen ist mir die Geduld, Das sag‘ ich Dir, Wilhelmine, Denn Du entzogst mir Deine Huld Und näh’n kann — es ist Deine Schuld — Den Riß keine Nähmaschine. Du kamst nicht zu dem Rendezvous, Zu welchem ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1894, Julius Stettenheim, Lyrik | Schreib einen Kommentar

Zum Kampfmonat des Liebesproletariats

Liebes-Strike von Wippchen (Julius Stettenheim), 1894 Das sag‘ ich Dir, bald reißt mir die Geduld, Und wenn sie reißt, Du trägst allein die Schuld, Was ich verlange, weig’re’s mir nicht wieder, Sonst lege ich, bei Gott! die Arbeit nieder. Denn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1894, Julius Stettenheim, Lyrik, Satire, Sozialdemokratie | 1 Kommentar