Archiv der Kategorie: Rezensionen

Rosemarie Nitribitt: Recherchen und Theorien

Im Jahr 1957 erschütterte ein Skandal die junge westdeutsche Republik: der Mord an Rosemarie Nitribitt in Frankfurt am Main. Wie sich herausstellte, hatte die Edelprostituierte in Beziehung zu einer Reihe hochstehender Persönlichkeiten gestanden und mit ihrer zielstrebigen Arbeit ein kleines … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Hinterlasse einen Kommentar

Der lange Schatten des Antisemitismus

Können Einstellungen über mehr als ein halbes Jahrtausend fortdauern? Mit dieser Frage befaßt sich eine der interessantesten wissenschaftlichen Arbeiten, die wir in der letzten Zeit gelesen haben. Sie stammt von Nico Voigtländer und Hans-Joachim Voth und wurde 2012 im Quarterly … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1920er, Antisemitismus, Geschichte, Nationalsozialismus, Rezensionen, Wissenschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Mass Flourishing – How Grassroots Innovation Created Jobs, Challenge, and Change

Auf die positive Rezension von Arnold Kling bei EconLog hin legten wir uns das Buch „Mass Flourishing“ des Nobelpreisträgers in Wirtschaftswissenschaften 2006 Edmund Phelps zu. Wir wählten die Kindle-Ausgabe, die allerdings für die nicht sehr vielen Grafiken etwas ungeeignet ist. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichte, Rezensionen, Wirtschaft, Wissenschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Ken Stern: With Charity for All

Amerikaner spenden viel mehr als Deutsche, pro Kopf über 800 Dollar im Jahr und damit etwa zehnmal so viel wie hierzulande. Das Geld geht an nicht weniger als 1,1 Millionen Charities, denen zudem noch hohe Beträge von staatlicher Seite zufließen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | 2 Kommentare

Stefan Blankertz: Das libertäre Manifest

Es gibt nicht viele Beiträge zur Theorie des Libertarismus (und des weiteren Feldes von Liberalismus bis Anarchismus), die aus Deutschland kämen und die erwähnenswert wären. Vieles ist einfach Abklatsch angelsächsischer Vorbilder. Eine Ausnahme bildete das „Libertäre Manifest“ von Stefan Blankertz, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anarchismus, Liberalismus, Rezensionen, Theorie | Hinterlasse einen Kommentar

Michael Huemer: The Problem of Political Authority

Bryan Caplan hatte Anfang des Jahres auf EconLog dazu aufgerufen, einen guten Titel für Michael Huemers neues Buch zu finden. Letztlich ist der obenstehende herausgekommen mit dem Untertitel „An Examination of the Right to Coerce and the Duty to Obey“. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anarchismus, Philosophie, Politik, Rezensionen | Hinterlasse einen Kommentar

Arnold Kling: The three languages of Politics

Arnold Kling gründete 2003 den Blog EconLog, den wir hier gerne verfolgen. Er stieg letztes Jahr aus und betreibt nun seinen eigenen Blog askblog. Brandfrisch kommt aus den elektronischen Druckerpressen sein neues eBuch „The three languages of Politics“ zum erschwinglichen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Philosophie, Politik, Rezensionen | Hinterlasse einen Kommentar

Kevin Vallier über Property-Owning Democracy

John Rawls gilt hierzulande oft als der bedeutendste Vertreter des zeitgenössischen Liberalismus, was allerdings auf dem Mißverständnis beruht, daß das amerikanische „liberal“ dem europäischen „liberal“ entspricht, während es eher mit dem europäischen „sozialdemokratisch“ geht. Bei seinen wirtschaftspolitischen Folgerungen kommt Rawls … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Philosophie, Rezensionen, Theorie | Hinterlasse einen Kommentar

Alexander Moszkowski: Die Inseln der Weisheit

Erfreulicherweise sind zahlreiche Werke unseres Mitbloggers Alexander Moszkowski wieder erhältlich und das sogar als Kindlebücher kostenlos. Dazu zählt auch das Buch „Die Inseln der Weisheit“ aus dem Jahre 1922. Als Rahmenhandlung dient eine Expedition, zu der eine bunte Schar von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1922, Alexander Moszkowski, Philosophie, Rezensionen, Satire | Hinterlasse einen Kommentar

Doug Saunders: The Myth of the Muslim Tide

Der britisch-kanadische Journalist Doug Saunders knöpft sich in seinem Buch modische Thesen vor, die westliche Länder von einer moslemischen Flut bedroht sehen. Auch wenn wir bei einzelnen Punkten anderer Ansicht sind, fanden wir das Buch sehr empfehlenswert, weil es mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Freizügigkeit, Geschichte, Islamismus, Religion, Rezensionen | Hinterlasse einen Kommentar

Robert Zubrin: Merchants of Despair

Robert Zubrin ist ein amerikanischer Luft- und Raumfahrtingenieur, der bislang hauptsächlich durch Bücher hervorgetreten ist, die sich für bemannte Flüge zum Mars verwenden. Das hätte uns hier nicht weiter interessiert. Umso interessanter ist dafür sein neuestes Buch „Merchants of Despair“. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichte, Rezensionen, Technik, Wirtschaft, Wissenschaft | 2 Kommentare

Alex Tabarrok: Launching the Innovation Renaissance

Alex Tabarrok ist neben Tyler Cowen einer der beiden Blogger von MarginalRevolution, einem der bekanntesten Ökonomie-Blogs und unsererseits empfohlen. Dort besticht er durch seine zwar selteneren, aber dafür fundierten Posts. In seinem Ebook „Launching the Innovation Renaissance“ von November 2011 wendet … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen, Technik, Wirtschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Führt ein höherer IQ zu mehr Wohlstand oder umgekehrt?

Ron Unz, Herausgeber des „American Conservative“ hat angeblich einen IQ von 214. Dafür kann er aber auch ziemlich dumme Sachen verzapfen, wenn es um illegale Einwanderer geht. Und gleichzeitig kann er Argumente auseinandernehmen, die ihm eigentlich zupaß kommen müßten, sei es bei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Freizügigkeit, Liberalismus, Rezensionen, Wissenschaft | 16 Kommentare

Etwas mehr Mühe geben

Bei „ef-magazin“ erregt sich Autor Axel B. C. Krauss in dem Artikel „Welt Online über die Krise: „Linke Propaganda“ von Baader bis Paul“ über den Beitrag „Deutschland droht nun selbst der Staatsbankrott“ von Michael Hörl bei Welt Online. In letzterem findet … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Europa, Rezensionen, Währung, Wirtschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Re-Rezension der „Irrlehren der Sozialdemokratie“

Auf Amazon hat jemand mit dem Handle „Jaroschek“ eine Rezension zu Eugen Richters „Irrlehren der Sozialdemokratie“ eingestellt. Wir würden gerne dazu Stellung beziehen, weil daran einiges schief ist. Leider können wir den Rezensenten nicht kontaktieren. Falls er diese Seite findet, ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1890, Eugen Richter, Geschichte, Kommunismus, Rezensionen, Sozialdemokratie | Hinterlasse einen Kommentar

Lant Pritchett: Let Their People Come

Wie läßt sich die Armut in der dritten Welt lindern? Das ist die Frage, mit der sich Lant Pritchett in seinem sehr empfehlenswerten Buch Let Their People Come befaßt. Und sein Vorschlag ist, wie der Untertitel lautet: Breaking the Gridlock … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Entwicklung, Freizügigkeit, Globalisierung, Rezensionen, Wirtschaft | 1 Kommentar

Bryan Caplan über Murray Rothbards „For a New Liberty“

Murry Rothbards „For a New Liberty“ ist wohl neben David Friedmans „The Machinery of Freedom“ einer der beiden Klassiker des Anarchokapitalismus. Das Werk ist mittlerweile auch online erhältlich. Allerdings hat es einige Schwächen. Bryan Caplan von EconLog geht Kapitel für Kapitel durch das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Liberalismus, Philosophie, Politik, Rezensionen, Theorie | Hinterlasse einen Kommentar

Eugen Richter: Die Irrlehren der Sozialdemokratie, 1890

Eugen Richters „Irrlehren der Sozialdemokratie“ erschienen erstmals im November 1890, kurz nach Auslaufen des Sozialistengesetzes, und erreichten schnell eine Auflage von mehr als 80.000 Exemplaren. Die Kapitel waren zuvor als eine Serie von Artikeln in der „Freisinnigen Zeitung“ erschienen. Wie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1890, Eugen Richter, Freisinnige Zeitung, Geschichte, Kommunismus, Rezensionen, Sozialdemokratie | 2 Kommentare