Archiv der Kategorie: Richard Cobden

Schulze-Delitzsch zum Verbot des Genossenschaftskongresses in Paris

Hermann Schulze-Delitzsch (1808-1883) ist heute fast vergessen, in seiner Zeit war er berühmt, nicht allein als Abgeordneter der Preußischen Nationalversammlung und führender Politiker der Deutschen Fortschrittspartei, sondern vor allem als Begründer des deutschen Genossenschaftswesens, besonders der Volksbanken. Im Jahre 1867 wurde … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1867, Deutsche Fortschrittspartei, Genossenschaften, Geschichte, Hermann Schulze-Delitzsch, Krieg, Liberalismus, Richard Cobden | Hinterlasse einen Kommentar

Leave me, then, to my pigs and sheep

Richard Cobden an John Bright am 22. September 1857 über den Sepoy-Aufstand und dessen Niederschlagung [nach: John Morley, The Life of Richard Cobden]: I am glad to see your handwriting again. Although I knew our minds were busy in one … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antiimperialismus, Großbritannien, Indien, Liberalismus, Richard Cobden | Hinterlasse einen Kommentar

Sehr selten hat ein Mann so viel erreicht mit Worten

Der Mann, der später der führende Vertreter der „Manchester School“ werden würde, kam ursprünglich nicht aus dem Norden, sondern aus West Sussex im Süden Englands. Am 3. Juni 1804 geboren, wuchs Richard Cobden hier in bescheidenen Verhältnissen als viertes von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Freihandel, Geschichte, Großbritannien, Liberalismus, Richard Cobden | Hinterlasse einen Kommentar

Wenn Noah Protektionist gewesen wäre

If Noah had shut himself up in his ark, and let his family eat nothing but what could be grown upon his decks, he would soon have had an outcry against population, and an Emigration Committee; and Shem, Ham, and … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Freihandel, Richard Cobden, Wirtschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Contra Malthus

„If it should be urged, that there must always come a time when population will press against food, and therefore there is no use in attempting to escape it; this would be like urging, that there is no use in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Freihandel, Richard Cobden, Wirtschaft, Wissenschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Thronrede im englischen Parlament

Neue Freie Presse Wien, 16. Januar 1878 Morgen wird das englische Parlament eröffnet. Es ist einer jener Tage, welche von einem deutschen Poeten „Kommata der Weltgeschichte“ genannt wurden. Die Königin gilt nach wie vor als in vollem Einverständnisse mit ihrem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, Antiimperialismus, Geschichte, Großbritannien, Krieg, Richard Cobden, Rußland, Türkei | Hinterlasse einen Kommentar

Richard Cobdens Briefwechsel

Neue Freie Presse, Wien, 9. Januar 1878 [Richard Cobden’s Briefwechsel.] Die Töchter Richard Cobden’s sind damit beschäftigt, den Briefwechsel ihres Vaters zu sammeln und herauszugeben. Um diesen Zweck zu fördern, ladet der Cobden-Club alle Besitzer von Briefen des unvergeßlichen Mannes … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, Freihandel, Geschichte, Liberalismus, Richard Cobden | Hinterlasse einen Kommentar

Richard Cobden in Manchester am 15. Januar 1846

But I have been accused of looking too much to material interests. Nevertheless I can say that I have taken as large and great a view of the effects of this mighty principle as ever did any man who dreamt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Freihandel, Liberalismus, Richard Cobden | Hinterlasse einen Kommentar