Archiv der Kategorie: Satire

Wer wird Präsident, wenn Trump 2024 nicht noch mal antreten kann?

Dmitri Medwedew Trump twittert die Geburtsurkunde, die beweist, daß Medwedew in St. Petersburg, Missouri, und nicht St. Petersburg, Rußland, geboren wurde. Die Verfassung wird dann geändert, sodaß Trump 2028 und 2034 wieder für je sechs Jahre gewählt werden kann.

Veröffentlicht unter Amerika, Henning Helmhusen, Rußland, Satire, Wahlen | Hinterlasse einen Kommentar

Das Untier

Julius Stettenheim, „Burlesken“ 1899 Auf einer Haupttour kam einmal ein Floh In des Professors Zimmer, wo Ein trefflich Mikroskop, wie es der Meister Tagtäglich brauchte, stand. Das Tierchen sprang — Denn keines ist neugieriger und dreister — Hinauf aufs Instrument … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1899, Julius Stettenheim, Lyrik, Satire | Hinterlasse einen Kommentar

Die neue Welt

von Alexander Moszkowski, 1894 Amerika, Du hast es besser, Als unser alter Kontinent, Wo sich kein einz’ges Staatenwesen Vom Defizite jemals trennt; Des Goldes Flut, nicht mehr zu messen, Schwillt immer höher an bei Dir, Dein Fiskus taucht in Schätzen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1894, Alexander Moszkowski, Amerika, Deutschland, Geschichte, Lyrik, Militarismus, Satire, Staatsverschuldung | Hinterlasse einen Kommentar

Nach der Verstaatlichung

Berliner Wespen, 18. Juni 1880 Mehrere Verwundete. Ihr verdammten faulen Schwellen — — ! Die Schwellen. Nehmen Sie sich in Acht, wir sind jetzt im Staatsdienst, machen Sie sich keiner Beamtenbeleidigung schuldig! — Hintergrund Eines der diversen Projekte von Bismarck … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1880, Berliner Wespen, Bismarck, Deutsche Fortschrittspartei, Deutschland, Geschichte, Karikatur, Satire, Staatssozialismus, Verkehr | Hinterlasse einen Kommentar

Sarah Bernhardt

Alexander Moszkowski, 1884 Sarah, Sarah überall — Ohne Sarah kein Journal! Sarah in der Kunstkritik, Sarah in der Sportrubrik, Sarah Bernhardt sicherlich Unter und auch über’m Strich, Sarah in polit’schen Theilen, Sarah in Reporterzeilen, Sarah in den Drahtberichten Und in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1880, Alexander Moszkowski, Geschichte, Kultur, Lyrik, Medien, Satire, Theater | Hinterlasse einen Kommentar

Alles nur wegen der Ozonerwärmung

von Henning Helmhusen Death-Metal-Konzert als Open-Air abgesagt wegen Lebensgefahr! — Siehe auch: Ein anderes Wetter ist möglich Satan sei mit Euch! Natürlich darf man auf AfD-Politiker schießen — Weitere Aphorismen und Satiren finden sich auch im neuen Buch von Henning … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Henning Helmhusen, Lyrik, Musik, Satire, Umwelt | Hinterlasse einen Kommentar

Komisch

von Julius Stettenheim, 1898 Es geht ja vielen Wörtern unseres geliebten Deutsch recht schlecht. Sie werden falsch angebracht, entstellt und ihrer eigentlichen Bedeutung entkleidet, und dieser Unfug hat mich genöthigt, in mehreren Kapiteln gegen solche Behandlung zu protestiren, indem ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1898, Julius Stettenheim, Satire | Hinterlasse einen Kommentar

Der gerochene Elephant

von Alexander Moszkowski [1] O seht! in scharfem Trabe durch tiefen Wüstensand, Wer ist es, der dort rennet? es ist der Elephant! Ihn hetzt ein wilder Jäger auf seinem guten Roß, Im Flintenlaufe hält er das tödliche Geschoß. Sag’ an, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1894, Alexander Moszkowski, Literatur, Lyrik, Satire | Hinterlasse einen Kommentar

Ja, das neuste meiner Lieder

von Wippchen (a.k.a. Julius Stettenheim), 1894 Ja, das neuste meiner Lieder, Heute noch muß es entstehn. O, wie macht der Lenz doch wieder Uns’re Residenz so schön! Mögen Andre sagen, daß der Lenz am schönsten sei im Frei’n, Auch auf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1894, Berliner Wespen, Julius Stettenheim, Lyrik, Satire | Hinterlasse einen Kommentar

Lachen gefährdet Ihre Gesundheit

Es gibt die Werke unseres Haussatirikers Henning Helmhusen jetzt auch als Buch bei Libera Media (erhältlich über Amazon): In dem Band sind Satiren und Aphorismen aus zwei Jahrtausenden versammelt, von denen viele nur noch schwer zu finden sind. Hier ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Henning Helmhusen, In eigener Sache, Literatur, Satire | Hinterlasse einen Kommentar

Natürlich darf man auf AfD-Politiker schießen

von Henning Helmhusen Ein Aufschrei ging unlängst durch das Land, als Frauke Petry, Parteivorsitzende der Alternative für Deutschland, eine Binsenwahrheit aussprach: die deutsche Polizei, ja jeder Bürger hat das Recht, sich in einer Notwehrsituation zu verteidigen oder jemandem in Nothilfe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Deutschland, Henning Helmhusen, Reaktion, Satire | Hinterlasse einen Kommentar

Islamisierung made in Sachsen

von Henning Helmhusen Bei der Islamisierung des Abendlandes kann man gar nicht paranoid genug sein. So deckte letztes Jahr etwa PI-News auf, wie der Schokoladenhersteller Lindt „den Advent islamisiert“. Auf den ersten Blick könnte man vielleicht meinen, daß ein orientalisch anmutender … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Henning Helmhusen, Islamismus, Literatur, Satire | Hinterlasse einen Kommentar

Islamistische Machtübernahme: so einfach gehts!

von Henning Helmhusen Wenn sich Lutz Bachmann und Pierre Vogel über etwas schnell einig werden könnten, dann wohl darüber, daß eine Machtübernahme islamistischer Kräfte in Deutschland kurz bevorsteht. Auf den ersten Blick würde man das klinisch wohl als eine „folie à … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Henning Helmhusen, Islamismus, Satire | Hinterlasse einen Kommentar

Hitparade der deutschen Dschihadistennamen

von Henning Helmhusen Kara Ben Nemsi (ausverkauft, bitte nicht mehr wählen!) Ali Baba Al Almani Ghetto-Rapper 0-8-15 Ayatollah Osama Abu Bakr Al Bundy Lawrence von Arabien Joko Haram Abu Kevin Al Recklinghauseni Der Wüstenfuchs Mullah Hadschi Halef Omar etc. pp.

Veröffentlicht unter Henning Helmhusen, Islamismus, Satire, Terrorismus | Hinterlasse einen Kommentar

Der lange Marsch zu „Wir sind das Volk“

Als Sensation wurde in der Presse die Nachricht herumgereicht, daß die AfD aktuell unglaubliche 40 Neumitglieder pro Tag verzeichnen kann. Respekt. Wir haben mal nachgerechnet, wann die AfD dann zurecht von sich sagen kann: „Wir sind das Volk“ (= 81,198 Millionen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Arithmetik, Satire | Hinterlasse einen Kommentar

Die Invasion der Bierflüchtlinge

von Henning Helmhusen Sie kommen aus aller Herren Länder und suchen ein Zelt über dem Kopf, eine wahre Völkerwanderung hat sich auf den Weg nach Bayern gemacht: die Bierflüchtlinge. Hinter ihnen liegt oft eine lange und beschwerliche Fahrt, bei der sie durch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bier, Freizügigkeit, Henning Helmhusen, Satire | Hinterlasse einen Kommentar

Die zweite Beschlagnahme des Kladderadatsch

Berliner Gerichtszeitung, 26. März 1863 Es ist wohl allgemein bekannt, daß der Kladderadatsch schon zum zweiten Male in diesem Jahre confiscirt worden ist. Einer der Schutzleute, die beauftragt worden waren, die incriminirte Nummer in den öffentlichen Localen mit Beschlag zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1863, Geschichte, Pressefreiheit, Preußen, Satire | Hinterlasse einen Kommentar

Hundertneunzehn

Kladderadatsch, 22. März 1863 Ein Leid-Artikel, gegen welchen der Staatsanwalt hoffentlich nichts einzuwenden haben wird. Es war einst ein Mann, den wir Schultze nennen wollen, einem andern Manne, der kurzweg Müller heißen mag. hundertundneunzehn Thaler schuldig. Müller war fest davon … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1863, Geschichte, Satire, Verfassung | Hinterlasse einen Kommentar

Willst Du nicht aufsteh’n, Michel!

Hamburger Wespen, Nr. 12, 1863 (Frei nach Heine.)   Am Fenster stand Germania, Im Bette lag der Sohn. „Willst Du nicht aufsteh’n, Michel? Denk an die Convention!“ — „Ich bin so krank, o Mutter, Daß ich nicht hör‘ und seh’; … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1863, Berliner Wespen, Demokraten, Geschichte, Julius Stettenheim, Lyrik, Polen, Preußen, Rußland, Satire | Hinterlasse einen Kommentar

Uebersetzungen aus dem Deutschen in die Neue Preußische Sprache

Kladderadatsch, 15. März 1863 Es wäre in der That wohl endlich an der Zeit, den Verleumdungen der schlechten Presse über die barbarische Kriegsführung der Russen entgegen zu treten und zu zeigen, daß dieselben von durchaus humanen Motiven geleitet werden. Bereits … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1863, Geschichte, Polen, Preußen, Reaktion, Rußland, Satire | Hinterlasse einen Kommentar