Archiv der Kategorie: Sozialdemokratie

Rickert in Magdeburg

Neue Freie Presse, 12. Februar 1890 Nach Berliner Meldungen besteht die Absicht, den neuen, am 20. d. zu wählenden deutschen Reichstag in einigen Wochen für eine Frühjahrssession einzuberufen. Man hält es für wahrscheinlich, daß dem Reichstage neue Vorschläge zur Regelung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1890, Deutsch-Freisinnige Partei, Eugen Richter, Freisinnige Zeitung, Geschichte, Kaiser Wilhelm II., Sozialdemokratie, Steuern | Hinterlasse einen Kommentar

Georg von Vollmar in München

Neue Freie Presse, Wien, 7. Februar 1890 München, 7. Februar. In einer social-demokratischen Wählerversammlung begrüßte gestern Vollmar die kaiserlichen Erlässe, sprach jedoch sein Bedauern darüber aus, daß dieselben lediglich einen privaten Charakter haben, weil die ministerielle Gegenzeichnung fehle. Der Kaiser … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1890, Geschichte, Kaiser Wilhelm II., Sozialdemokratie, Wahlen | Hinterlasse einen Kommentar

Eugen Richter und Rudolf Virchow in Berlin

Neue Freie Presse, Wien, 7. Februar 1890 Berlin, 7. Februar. Im Tivolisaale sprachen gestern Richter und Virchow vor einer ungewöhnlich großen Massenversammlung der Wähler des zweiten Berliner Wahlkreises, wo die Social-Demokraten dem Abgeordneten Virchow den geistesschwachen polnischen Buchbinder Janiszewski entgegenstellen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1890, Deutsch-Freisinnige Partei, Eugen Richter, Geschichte, Sozialdemokratie, Wahlen | Hinterlasse einen Kommentar

Vom Sitzenbleiben und Nichtaufstehen

Julius Stettenheim, 1896 In den weiten Räumen des Gedächtnisses eines jeden Menschen befindet sich eine Schreckenskammer, deren Inhalt nicht erfreulich ist, auch dann nicht, wenn er aus demselben sehr weise Lehren für das ganze Leben gezogen hat. Man bewahrt in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1896, Geschichte, Julius Stettenheim, Satire, Sozialdemokratie | Hinterlasse einen Kommentar

Das Ende des Sozialistengesetzes

Wir haben hier über die Hintergründe berichtet, wie das Sozialistengesetz 1878 zustandekam (siehe z. B. unsere Artikel: Hintergrund: Sozialistengesetz, Annahme des Sozialistengesetzes, Eugen Richter gegen das Sozialistengesetz – 2. Version). Dabei kommt dem Umfallen der Nationalliberalen nach den Wahlen 1878 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1890, Geschichte, Sozialdemokratie, Verbote | Hinterlasse einen Kommentar

Das Wort hat der Abgeordnete Richter: Zur Geschäftsordnung

Deutscher Reichstag, 20. Januar 1890 Präsident: […] Das Wort zur Geschäftsordnung hat der Herr Abgeordnete Richter. Abgeordneter Richter: Es würde das also heißen, daß, wenn, was immerhin doch möglich wäre, die dritte Lesung schon morgen zum Abschluß gelangte, übermorgen die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1890, Eugen Richter, Geschichte, Parlamentarismus, Sozialdemokratie, Verbote | Hinterlasse einen Kommentar

Hintergrund: Sozialistengesetz

Eugen Richter: ABC-Buch für freisinnige Wähler, 5. Auflage, 1889, Seite 231-238. Sozialistengesetz. Nachdem im Mai 1878 Hödel, ein eingeschriebenes Mitglied des christlich-sozialen Vereins des Herrn Stöcker, einen Mordversuch gegen den Kaiser unternommen hatte, legte Fürst Bismarck dem Reichstage ein besonderes … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, 1889, ABC-Buch, Bürgerliche Freiheit, Deutsch-Freisinnige Partei, Deutsche Fortschrittspartei, Eugen Richter, Geschichte, Liberale Vereinigung, Sozialdemokratie, Verbote | Hinterlasse einen Kommentar

Was Bismarck und Seehofer von Bayern lernen könnten

Auf die Frage, welche Persönlichkeit der Weltgeschichte er gerne getroffen hätte, antwortete Horst Seehofer in einem Interview mit „Wir! in Ingolstadt & Region“: Wenn ich jetzt jemand neu treffen könnte, dann wäre das Bismarck, denn er hat Deutschland mit seiner … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1865, 1867, 1885, Aktuelles, Antisemitismus, Bismarck, Demokraten, Deutsch-Freisinnige Partei, Deutsche Fortschrittspartei, Deutschland, Freizügigkeit, Geschichte, Polen, Preußen, Sozialdemokratie, Zentrumspartei | Hinterlasse einen Kommentar

Alles verstaatlicht

Neue Freie Presse, Wien, 5. Januar 1890 „Alles verstaatlicht.“ Die sociale Frage ist endlich gelöst worden — leider nur in einem Momente, und noch dazu in einem, dessen Handlung erst im Jahre 2000 sich erfüllt. Man merke sich dieses Jahr … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1888, 1890, Eugen Richter, Geschichte, Literatur, Sozialdemokratie | Hinterlasse einen Kommentar

Ein frohes neues Jahr 1890!

Wie wir schon letztes Jahr angekündigt haben, schauen wir uns heuer parallel das Jahr 1890 an. Wieder passen die Wochentage zusammen, auch der 1. Januar 1890 war ein Mittwoch. 1890 hat einiges an interessanten Entwicklungen zu bieten. Wir wollen nicht zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1890, Bismarck, Geschichte, Kaiser Wilhelm II., Sozialdemokratie, Verbote | Hinterlasse einen Kommentar

Ein Tag aus dem Nabobleben

von Julius Stettenheim, 1900 Im Lichte des „Vorwärts“ biographiert. — Ich wachte ungewöhnlich früh auf. In meiner Wohnung verkündeten fünfzehn Uhren die neunte Morgenstunde, und ich konnte nicht wieder einschlafen. Ich berührte also die elektrische Klingel, um dem herbeistürzenden Diener … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1900, Julius Stettenheim, Satire, Sozialdemokratie | Hinterlasse einen Kommentar

Die Assekuranz gegen das Risico (Hermann Schulze-Delitzsch: Die Abschaffung des geschäftlichen Risico durch Herrn Lassalle)

II. Die Assekuranz gegen das Risico. — Aber es kommt noch besser. Die unangenehme von mir aufgeworfene Frage: „wer das Risico bei den von ihm projectirten Productiv-Associationen der Arbeiter, in welche der ganze Gewerbebetrieb der Zukunft verlegt werden soll, zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1866, Genossenschaften, Geschichte, Hermann Schulze-Delitzsch, Sozialdemokratie, Wirtschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Die geheime Agitation

Berliner Wespen, 13. Dezember 1878 (Zur Benutzung für die Provinzial-Correspondenz.) Nachdem der Minister des Innern Graf zu Eulenburg bereits die Motive der Verhängung des kleinen Belagerungszustandes für Berlin im Umrisse angegeben hat, liegt für uns kein Grund mehr vor, die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, Berliner Wespen, Bürgerliche Freiheit, Geschichte, Satire, Sozialdemokratie, Verbote | Hinterlasse einen Kommentar

Die Aufhebung der Selbstverantwortlichkeit auf wirthschaftlichem Gebiet (Hermann Schulze-Delitzsch: Die Abschaffung des geschäftlichen Risico durch Herrn Lassalle)

I. Die Aufhebung der Selbstverantwortlichkeit auf wirthschaftlichem Gebiet. —      Ich bin in meinen Berliner Vorträgen über die Arbeiterfrage, in denen ich den Weg der Selbsthülfe als den einzigen, welcher zur Hebung der arbeitenden Klassen zu führen vermöge, bezeichnete, von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1866, Geschichte, Hermann Schulze-Delitzsch, Sozialdemokratie, Wirtschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Einleitung (Hermann Schulze-Delitzsch: Die Abschaffung des geschäftlichen Risico durch Herrn Lassalle)

Einleitung. Um dem verstorbenen Lassalle bei seiner höchsten socialen Leistung „der Abschaffung des geschäftlichen Risico für seine Zukunfts-Associationen“ zu folgen, wie dies die Aufgabe des gegenwärtigen Schriftchens ist, müssen wir ihn auf den verschiedenen Entwicklungsstufen, mittelst deren die Idee in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1866, Genossenschaften, Geschichte, Hermann Schulze-Delitzsch, Sozialdemokratie | Hinterlasse einen Kommentar

Das Asylrecht

Berliner Gerichtszeitung, 7. Dezember 1878 Das Asylrecht. — Ein Madrider Journal, die „Epoca,“ bespricht die in Spanien und Deutschland durch die Agitationen der Internationalen hervorgerufene Unruhe und hebt hervor, es sei ganz natürlich, daß die durch wahnsinnige Verbrecher bedrohten Nationen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, Bismarck, Freizügigkeit, Geschichte, Schweiz, Sozialdemokratie, Spanien | Hinterlasse einen Kommentar

Eine Decembernacht Muckenich’s

Berliner Wespen, 6. Dezember 1878 In der jüngsten Nacht. Die letzten Flammen der Illumination verlöschen. Die Straßen werden stiller. Muckenich kommt aus einem Keller in der Königgrätzer Straße und schwankt auf den Potsdamer Platz. Hier bleibt er stehen und erzählt, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, Geschichte, Kaiser Wilhelm I., Polizei, Satire, Sozialdemokratie, Verbote, Waffen | Hinterlasse einen Kommentar

Vorwort (Hermann Schulze-Delitzsch: Die Abschaffung des geschäftlichen Risico durch Herrn Lassalle)

Vorwort.      Das von dem verstorbenen Lassalle in Folge der Herausgabe meiner Berliner Vorträge über die Arbeiterfrage gegen mich kurz vor seinem Tode veröffentlichte Pamphlet: „Herr Bastiat-Schulze von Delitzsch“ etc. stellt sich durch Ton und Haltung auf eine Stufe, daß … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1865, 1866, Geschichte, Hermann Schulze-Delitzsch, Sozialdemokratie, Theorie, Wirtschaft, Wissenschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Die Abschaffung des geschäftlichen Risico durch Herrn Lassalle

Wir haben hier bereits die „Jugenderinnerungen“ von Eugen Richter aus dem Jahre 1892 wiederveröffentlicht. Als nächstes kommt nun ein kleines Werk von Hermann Schulze-Delitzsch aus dem Jahre 1866 (geschrieben Ende 1865) an die Reihe: „Die Abschaffung des geschäftlichen Risico durch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1863, 1864, 1865, 1866, Deutsche Fortschrittspartei, Eugen Richter, Genossenschaften, Geschichte, Hermann Schulze-Delitzsch, Sozialdemokratie | Hinterlasse einen Kommentar

Parlaments-Feuilleton der Berliner Wespen – 18. Oktober 1878

Sitzung des Deutschen Reichstages. Unter einem unerhörten Andrang des Publikums wird derselbe eröffnet. Auf den Tribünen ist kein Plätzchen freigeblieben. Von den Abgeordneten fehlt kein einziger. Man erwartet eine Vorlage, durch welche die Socialdemokratie mit Einem Schlage vernichtet werden werden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, Berliner Wespen, Geschichte, Satire, Sozialdemokratie, Verbote | Hinterlasse einen Kommentar