Archiv der Kategorie: Theater

Sarah Bernhardt

Alexander Moszkowski, 1884 Sarah, Sarah überall — Ohne Sarah kein Journal! Sarah in der Kunstkritik, Sarah in der Sportrubrik, Sarah Bernhardt sicherlich Unter und auch über’m Strich, Sarah in polit’schen Theilen, Sarah in Reporterzeilen, Sarah in den Drahtberichten Und in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1880, Alexander Moszkowski, Geschichte, Kultur, Lyrik, Medien, Satire, Theater | Hinterlasse einen Kommentar

Das Grab von Sarah Bernhardt

Neue Freie Presse (Wien), 17. Juni 1880 [Das Grab von Sarah Bernhardt.] Man schreibt uns aus Paris: Es steht geschrieben, daß die in London gastirende Tragödin trotz ihrer Abwesenheit dem Pariser Publicum fortwährend Stoff zum Klatschen bieten muß. Ihre neueste … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1880, Geschichte, Kultur, Theater | Hinterlasse einen Kommentar

Wie eine Revue entsteht

Alexander Moszkoswki, 1927 Die Not bringt einen zu seltsamen Schlafgesellen, und der Zufall zu seltsamen Theaterdirektoren. Ich werde nicht ausführlich erörtern, wieso ich an die beiden Bühnenmonarchen geriet, die ich hier als die Herren Wallreuter und Paffnutzky vorstelle. Genug, ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1927, Alexander Moszkowski, Satire, Theater | Hinterlasse einen Kommentar

Die Dramaturgen bei der Arbeit

von Alexander Moszkowski, 1912 Erster: Also? Zweiter: Keine Fragen, sondern Antworten. Das größte Bühnenproblem aller Zeiten harrt der Entscheidung. Das deutsche Volk blickt auf uns. Wir werden den Faust aufführen. Dritter: Endlich! Zeit war’s, den Goethe zu retten. Faust ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1912, Alexander Moszkowski, Satire, Theater | Hinterlasse einen Kommentar

Theaterpläne

von Alexander Moszkowski, 1912 Wir veröffentlichen hier die Liste derjenigen Unternehmungen, die vom 1. September bis Mitte Oktober eröffnet werden sollen. Das Frührot-Theater in der Friedrichstraße. Eine künstlerische Zuflucht für alle die Tausende, die nach dem anstrengenden Souper mit anschließendem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1912, Alexander Moszkowski, Satire, Theater | Hinterlasse einen Kommentar

Das perverse Weib oder: Der Schlammgeist

von Alexander Moszkowski, 1912 Die nächste Tragödie von Frank Wedekind (Fortsetzung von „Erdgeist“.) Plan der Szene. Rechts und links vom Zuschauer. Letzter Akt. Dr. Schön (mit seiner jungen Frau Lulu am Frühstückstisch): Da wir doch nunmehr bereits seit zwei Wochen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1912, Alexander Moszkowski, Satire, Theater | Hinterlasse einen Kommentar

Eine Theaterprobe

von Alexander Moszkowski, 1912 Der Regisseur: Den dritten Akt, wenn’s gefällig ist! Herr Kloßmann, beginnen Sie! — Schauspieler Kloßmann: Mrrr — klungs — äff — hm — hm — rxl — schnuff. — Der Regisseur: So war’s ziemlich gut; nur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1890, Alexander Moszkowski, Geschichte, Satire, Theater | Hinterlasse einen Kommentar

Die Weisen von Abdera

von Alexander Moszkowski, 1912 Es begab sich, daß in irgendeiner sehr gebildeten deutschen Stadt eine Novität aufgeführt wurde, die hieß „Wilhelm Tell“ von Schiller. Es soll unentschieden bleiben, ob das kunstsinnige Publikum dieses Ortes von Schiller noch nie etwas gehört, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1912, Alexander Moszkowski, Deutschland, Literatur, Satire, Schweiz, Theater | Hinterlasse einen Kommentar

Die Prinzessin im Theater

von Alexander Moszkowski, 1912 (Im Vorzimmer der Hofloge.) Der Theaterdirektor: Hohe Ehre — demütig erfreut — in Ehrfurcht ersterbend — Der Hofmarschall: Schon gut! Alles selbstverständlich; — es kommt doch nichts Unanständiges in dem Stück vor? Direktor: Bewahre, Exzellenz, wir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1912, Alexander Moszkowski, Literatur, Satire, Schweiz, Theater | Hinterlasse einen Kommentar

Die letzten Übermenschen

von Alexander Moszkowski, 1912 Auf einem jener Ölberge, unter einem jener Feigenbäume, neben einem jener geheimnisvollen Brunnen, ganze nahe bei einer jener weitentfernten Gräberinseln, auf, unter, neben und gegenüber denen Zarathustra einst prophezeit hatte, trafen sie zusammen. Drei Menschen. Es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1912, Alexander Moszkowski, Literatur, Philosophie, Satire, Theater | Hinterlasse einen Kommentar

Die Räuber

von Alexander Moszkowski, 1912 (Neue Einrichtung.) Schwarz: Komm mit uns in die böhmischen Wälder! Wir wollen eine Räuberbande gründen und du — — Moor: Wer blies, dir das Wort ein? Höre, Kerl! Ja, bei dem tausendarmigen Tod! Das wollen wir! … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1912, Alexander Moszkowski, Kriminalität, Literatur, Satire, Steuern, Theater | Hinterlasse einen Kommentar