Archiv der Kategorie: Theorie

Wie man Geld überweist, ohne es zu überweisen

Herr T. lebt in New York. Er hat Schwarzgeld „offshore“ in der Karibik, sagen wir 60 Millionen Dollar. Dabei könnte es sich um Gewinne aus kriminellen Machenschaften handeln oder um Schmiergelder, die ihm gezahlt wurden, oder einfach um Geld, das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Amerika, Theorie, Wirtschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Wie unsicher sind Wahlumfragen?

Seit der Abstimmung über den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union und den Präsidentschaftswahlen in den USA im letzten Jahr sind Wahlumfragen in die Kritik gekommen. Sie seien grundsätzlich unzuverlässig. Vielfach wird sogar noch ein weitreichenderer Schluß gezogen. Unzuverlässigkeit würde … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Niederlande, Theorie, Wahlen | Hinterlasse einen Kommentar

Müssen Freihändler allgemein gegen Handelskriege sein?

In der letzten Zeit haben wir ein Argument an verschiedenen Stellen gesehen, das in einem engen Sinne zwar richtig, aber doch irreführend ist. Und zwar lautet es so: Angenommen Land A führt einen Zoll ein auf etwas, das aus Land … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Freihandel, Globalisierung, Theorie, Wirtschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Vural Öger und Thilo Sarrazin haben Unrecht

In seinem Bestseller „Deutschland schafft sich ab“ schreibt Thilo Sarrazin im Kapitel „Eroberung durch Fertilität?“: „Im Mai 2004 war in der Zeitung Hürriyet zu lesen, dass der deutschtürkische Unternehmer Vural Öger bei einem Essen mit türkischen Unternehmern geäußert habe: „Im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Amerika, Deutschland, Freizügigkeit, Theorie, Türkei | Hinterlasse einen Kommentar

Eine Perle von Alex Tabarrok

In einem Blogpost auf Marginal Revolution über Denkmalschutz und, warum man diesen abschaffen sollte (nicht unbedingt, daß man nichts mehr erhalten würde): „[…] a confident nation builds so that future people may look back and marvel at their ancestors ingenuity and aesthetic … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deregulierung, Theorie, Verbote, Wirtschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Wieviele würden kommen, wenn die Grenzen geöffnet werden?

Auf die im Titel gestellte Frage gibt es zwei Antworten, die beide vertreten werden, und das mit plausiblen Argumenten: (1) sehr viele und (2) eigentlich würde sich nicht viel ändern. Offensichtlich können beide Antworten nicht gleichzeitig richtig sein. Entweder — … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Amerika, Deutschland, Europa, Freizügigkeit, Theorie | Hinterlasse einen Kommentar

Libertarismus und Wohlfahrtsstaat

Nur als kurzer Hinweis auf eine interessante Diskussion, die sich entwickelt: Bryan Caplan ist darüber irritiert, daß sich verschiedene Libertarier wohlwollend oder wenigstens nicht so ablehnend zum Wohlfahrtsstaat stellen, wie er es erwarten würde. Er stellt dazu seine Argumente gegen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Liberalismus, Theorie, Wohltätigkeit | Hinterlasse einen Kommentar

Im Zweifel für offene Grenzen

Man kann offene Grenzen vertreten als ein unbedingtes Prinzip: In jedem Fall und unter allen Umständen sollten Grenzen offen sein. Wer das tut, hat den Vorteil, daß er sich niemals um den einzelnen Fall und seine Umstände kümmern muß, sondern … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Freizügigkeit, Theorie | Hinterlasse einen Kommentar

Was besagt die Verteilung der Vermögen?

Nehmen wir an, man würde Ihnen folgendes über die Verteilung der Vermögen in einem Land sagen: Das unterste Viertel der Bevölkerung hat überhaupt kein Vermögen. Das zweitunterste Viertel hat nur 10,5% des Gesamtvermögens in dem Land. Das zweitoberste Viertel hat … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arithmetik, Theorie, Wirtschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Erste Kritik zu „Rothbard als Hütchenspieler“

[Hier ist der ursprüngliche Artikel: Rothbard als Hütchenspieler.] Auf der Facebookseite von „Österreichische Schule“ meint Alex Vlakxo: „Grundsätzlich ist es denkbar, daß der Staat auch aus der Sicht desjenigen, den er so zwingt, ex post mehr Vorteil liefert, als bei der unterbundenen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anarchismus, Liberalismus, Theorie, Wirtschaft, Wissenschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Rothbard als Hütchenspieler

Vor einer Weile haben wir in einem Kommentar auf unserer Facebookseite unserer Skepsis über die Leistungen der Österreichischen Schule Ausdruck verliehen, die in Deutschland, anders als den angelsächsischen Ländern, geradezu als die einzige Verkörperung libertärer Theorie gilt. Als Reaktion erhielten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anarchismus, Liberalismus, Theorie, Wirtschaft, Wissenschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Vorwort (Hermann Schulze-Delitzsch: Die Abschaffung des geschäftlichen Risico durch Herrn Lassalle)

Vorwort.      Das von dem verstorbenen Lassalle in Folge der Herausgabe meiner Berliner Vorträge über die Arbeiterfrage gegen mich kurz vor seinem Tode veröffentlichte Pamphlet: „Herr Bastiat-Schulze von Delitzsch“ etc. stellt sich durch Ton und Haltung auf eine Stufe, daß … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1865, 1866, Geschichte, Hermann Schulze-Delitzsch, Sozialdemokratie, Theorie, Wirtschaft, Wissenschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Welche Rolle würden Gated Communities spielen?

Wir haben auf dem Blog einige Fortsetzungen offenstehen, die wir vollmundig mit einem Post „Teil 1“ begonnen haben. Hier nun einmal auch ein „Teil 2“. Angefangen hatte es mit unserer Kritik an einem Artikel eines gewissen Herrn Benesch, der ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anarchismus, Kriminalität, Sicherheit, Theorie | Hinterlasse einen Kommentar

Die Aufregung von Herrn Benesch

Wir haben keine Ahnung, wer Alexander Benesch ist. Wir sind nur auf einen Artikel von ihm mit dem Titel „Die explodierenden Sicherheitskosten und der Absturz des Lebensstandards beim Wegfall der Republik“ gestoßen, der von Ilja Schmelzer kritisiert wird. An dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anarchismus, Arithmetik, Freizügigkeit, Liberalismus, Theorie | Hinterlasse einen Kommentar

Wie gefährlich ist etwas? (2)

Unlängst veröffentlichten wir einen Artikel, der sich damit beschäftigte, wie man sich kleine Risiken veranschaulichen kann: Wie gefährlich ist etwas? Die Idee war hier, zum einen nur eine grobe Annäherung zu ermöglichen und zum anderen tunlichst auf alle statistischen Begriffe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arithmetik, Theorie | Hinterlasse einen Kommentar

Wie gefährlich ist etwas?

Nehmen wir an, Sie hören, daß eine schwere Krankheit jedes Jahr 8 Menschenleben in Deutschland fordert oder 80 oder 800. Sollten Sie sich persönlich davon bedroht fühlen? Intuitiv könnte man an die Frage herangehen und sich die Opfer vorstellen. Jedes von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arithmetik, Theorie | Hinterlasse einen Kommentar

Das Argument der Libanisierung

Vipul Naik stellt auf OpenBorders die Frage, ob der Libanon ein Beispiel für Gefahren von offenen Grenzen sein könnte: Lebanon and political externalities bleg (ein „bleg“ ist ein Blogpost, der eine Frage stellt und um Mithilfe der Leser bei der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Freizügigkeit, Geschichte, Krieg, Theorie | 1 Kommentar

Die Weisheit von Adam Smith

aus: The Theory of Moral Sentiments, 1759 The man of system, on the contrary, is apt to be very wise in his own conceit; and is often so enamoured with the supposed beauty of his own ideal plan of government, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Philosophie, Politik, Theorie | Hinterlasse einen Kommentar

Stefan Blankertz: Das libertäre Manifest

Es gibt nicht viele Beiträge zur Theorie des Libertarismus (und des weiteren Feldes von Liberalismus bis Anarchismus), die aus Deutschland kämen und die erwähnenswert wären. Vieles ist einfach Abklatsch angelsächsischer Vorbilder. Eine Ausnahme bildete das „Libertäre Manifest“ von Stefan Blankertz, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anarchismus, Liberalismus, Rezensionen, Theorie | Hinterlasse einen Kommentar

Kevin Vallier über Property-Owning Democracy

John Rawls gilt hierzulande oft als der bedeutendste Vertreter des zeitgenössischen Liberalismus, was allerdings auf dem Mißverständnis beruht, daß das amerikanische „liberal“ dem europäischen „liberal“ entspricht, während es eher mit dem europäischen „sozialdemokratisch“ geht. Bei seinen wirtschaftspolitischen Folgerungen kommt Rawls … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Philosophie, Rezensionen, Theorie | Hinterlasse einen Kommentar