Archiv der Kategorie: Wahlen

Zur Kanzlerkrisis

Der Reichsfreund, 27. Februar 1890 Seit dem 21. Februar beschäftigt sich die politische Presse nur noch mit dem Ausfall der Wahlen — oder mit dem zukünftigen Reichstage. Die „Nationalzeitung“, die statt in Sack und Asche zu trauern, daß alle ihre … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1890, Deutsch-Freisinnige Partei, Deutschland, Geschichte, Konservative, Nationalliberale, Reichsfreund, Sozialdemokratie, Wahlen, Zentrumspartei | Hinterlasse einen Kommentar

„Der Sozialdemokrat ist nur ein Symptom, der Freisinnige ist die Ursache unserer sozialen Krankheit.“

Berliner Gerichtszeitung, 27. Februar 1890 Von Nah und Fern. — Nach der amtlichen Feststellung des Wahlergebnisses sind am 20. Februar gewählt worden 21 Freisinnige, 16 Nationalliberale, 54 Konservative, 89 Centrumsmänner, 14 Freiconservative, 20 Sozialdemokraten, 2 Elsässer, 2 Welfen, 1 Däne, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1890, Demokraten, Deutsch-Freisinnige Partei, Deutschland, Geschichte, Konservative, Nationalliberale, Sozialdemokratie, Wahlen | Hinterlasse einen Kommentar

Deutsche freisinnige Partei!

Der Reichsfreund, 27. Februar 1890 Parteigenossen! 21 freisinnige Abgeordnete sind gewählt und noch 60 freisinnige Kandidaten befinden sich in Stichwahl. Es ist hiernach begründete Aussicht vorhanden, die freisinnige Partei im Reichstage zu verdoppeln, wenn überall bei den Stichwahlen kräftig vorgegangen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1890, Deutsch-Freisinnige Partei, Eugen Richter, Geschichte, Wahlen | Hinterlasse einen Kommentar

Die Reichstagswahlen

Neue Freie Presse, Wien, 23. Februar 1890 Berlin, 20. Februar. [Orig.-Corr.] (Die Reichstagswahlen.) Die Voraussage, daß die Wahlen schwere Verluste der Cartellparteien zu Gunsten der Freisinnigen, mehr aber noch zu Gunsten der Social-Demokraten ergeben würden, hat ihre Bewahrheitung gefunden. Nur, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1890, Deutsch-Freisinnige Partei, Deutschland, Geschichte, Nationalliberale, Sozialdemokratie, Wahlen | Hinterlasse einen Kommentar

Die deutschen Reichstagswahlen

Neue Freie Presse, Wien, 21. Februar 1890 (Telegramme der „Neuen Freien Presse“.) Berlin, 20. Februar. Die Reichstagswahlen vollzogen sich heute sehr ruhig, ohne besonders hervortretende äußere Erscheinungen. Allgemein bemerkt wurde das gänzliche Fehlen des christlich-socialen und antisemitischen Elements, wodurch die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1890, Deutsch-Freisinnige Partei, Deutschland, Eugen Richter, Geschichte, Konservative, Nationalliberale, Sozialdemokratie, Wahlen | Hinterlasse einen Kommentar

Die Wahlen zum deutschen Reichstag

Berliner Gerichtszeitung, 20. Februar 1890 Die Wahlen zum deutschen Reichstag, die sich heut vollziehen, haben schon deshalb eine erhöhte Bedeutung, weil zum ersten Mal die Abgeordneten ein fünfjähriges Mandat erhalten. Aus diesem Grunde ergeht auch an jeden Wähler noch eindringlicher … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1890, Bismarck, Deutschland, Geschichte, Kaiser Wilhelm II., Wahlen | Hinterlasse einen Kommentar

Die deutsche Wahlbewegung

Neue Freie Presse, Wien, 20. Februar 1890 (Orig.-Corr. der „Neuen Freien Presse“.) Berlin, 17. Februar. Hat es schon gewöhnlich etwas überaus Mißliches, in Deutschland, wo bei scheinbar festen Parteibildungen deren Gruppirung und die Gestaltung der politischen Begriffe in beständigem Flusse … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1890, Deutsch-Freisinnige Partei, Deutschland, Eugen Richter, Geschichte, Konservative, Nationalliberale, Sozialdemokratie, Wahlen | Hinterlasse einen Kommentar

Aus Stadt und Land

Der Reichsfreund, 20. Februar 1890 Eines der verlogensten Flugblätter der Kartellbrüderschaft ist im ersten Weimarschen Wahlkreise für den Baurat Ernst Kobl in Weimar verbreitet. Es heißt darin z. B.: „Rechnet man dazu, daß die maßgebenden Herren des Deutschfreisinns, allen voran … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1890, Deutsch-Freisinnige Partei, Eugen Richter, Freisinnige Zeitung, Geschichte, Wahlen | Hinterlasse einen Kommentar

Zum 20. Februar 1890!

Der Reichsfreund, 20. Februar 1890 Der Wahltag ist da! Ein verhängnisvoller Tag für das deutsche Volk und seine Zukunft. Heute hat das deutsche Volk sich zu entschließen, ob es sich von dem Alp, der es seit drei Jahren belastete und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1890, Deutsch-Freisinnige Partei, Deutschland, Freiheit, Geschichte, Liberalismus, Wahlen | Hinterlasse einen Kommentar

Deutschfreisinnige Parteichronik

Der Reichsfreund, 16. Februar 1890 Reichstagskandidaten. Ein Wahlaufruf der vereinigten Freisinnigen und Demokraten Badens ist erschienen. Der Wahlaufruf schließt mit den Worten: „Darum, badisches Bürgertum, auf die Schanzen. Du mußt Dir selbst helfen, der Wahlzettel ist Deine Waffe. Wir haben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1890, Deutsch-Freisinnige Partei, Eugen Richter, Geschichte, Wahlen | Hinterlasse einen Kommentar

Vorwärts, vorwärts!

Der Reichsfreund, 16. Februar 1890 Der 20. Februar, der nächste Donnerstag bringt die große Entscheidung. Werden die Lügen und Verleumdungen der Kartellbrüder, werden die Beinflussungen und Einschüchterungen und die sonstigen üblichen Mittel dem Reichskanzler wieder eine gefügige Kartellmehrheit schaffen, die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1890, Deutsch-Freisinnige Partei, Geschichte, Reichsfreund, Wahlen | Hinterlasse einen Kommentar

Georg von Vollmar in München

Neue Freie Presse, Wien, 7. Februar 1890 München, 7. Februar. In einer social-demokratischen Wählerversammlung begrüßte gestern Vollmar die kaiserlichen Erlässe, sprach jedoch sein Bedauern darüber aus, daß dieselben lediglich einen privaten Charakter haben, weil die ministerielle Gegenzeichnung fehle. Der Kaiser … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1890, Geschichte, Kaiser Wilhelm II., Sozialdemokratie, Wahlen | Hinterlasse einen Kommentar

Eugen Richter und Rudolf Virchow in Berlin

Neue Freie Presse, Wien, 7. Februar 1890 Berlin, 7. Februar. Im Tivolisaale sprachen gestern Richter und Virchow vor einer ungewöhnlich großen Massenversammlung der Wähler des zweiten Berliner Wahlkreises, wo die Social-Demokraten dem Abgeordneten Virchow den geistesschwachen polnischen Buchbinder Janiszewski entgegenstellen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1890, Deutsch-Freisinnige Partei, Eugen Richter, Geschichte, Sozialdemokratie, Wahlen | Hinterlasse einen Kommentar

Wahlaufruf der Deutschen freisinnigen Partei

Der Reichsfreund, 6. Februar 1890 Wahlaufruf der Deutschen freisinnigen Partei. Zum ersten Male wählt am 20. Februar d. J. das deutsche Volk einen Reichstag auf fünf Jahre. In der Hand der aus dieser Wahl hervorgegangenen Vertretung liegen Wohl und Wehe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1890, Deutsch-Freisinnige Partei, Deutschland, Eugen Richter, Freiheit, Geschichte, Liberalismus, Politik, Reichsfreund, Wahlen | Hinterlasse einen Kommentar

Eugen Richter auch in Neustadt und in Mannheim

Der Reichsfreund, 6. Februar 1890 Für den Wahlkreis Neustadt-Landau ist am Sonntag in einer von 1500 Personen besuchten Versammlung in Neustadt a. H., in der Eugen Richter unter lebhaftem Beifall sprach, Otto Sartorius-Mußbach als Kandidat der freisinnigen Partei verkündet worden. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1890, Demokraten, Deutsch-Freisinnige Partei, Eugen Richter, Geschichte, Polizei, Reichsfreund, Verbote, Wahlen | Hinterlasse einen Kommentar

Eugen Richter in Bockenheim

Neue Freie Presse, Wien, 5. Februar 1890 Wien, 4. Februar. (Zur Tagesgeschichte.) Bekanntlich ist Sonntag Abend eine in Bockenheim bei Frankfurt a. M. einberufene freisinnige Wählerversammlung, in welcher der Abgeordnete Eugen Richter sprechen wollte, angeblich aus Gründen der öffentlichen Sicherheit, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1890, Bürgerliche Freiheit, Deutsch-Freisinnige Partei, Eugen Richter, Freisinnige Zeitung, Geschichte, Polizei, Verbote, Wahlen | Hinterlasse einen Kommentar

Schneidemühler Wahlbegebenheiten

Der Reichsfreund, 30. Januar 1890 Schneidemühler Wahlbegebenheiten. Wir haben bereits erzählt (Nr. 4 S. 27), weshalb in Schneidemühl eine freisinnige Wählerversammlung gleich nach der Eröffnung wieder aufgelöst wurde. Wir nahmen an, daß die ungesetzliche Auflösung durch den Polizeikommissar in der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1890, Bürgerliche Freiheit, Deutsch-Freisinnige Partei, Geschichte, Polizei, Reichsfreund, Verbote, Wahlen | Hinterlasse einen Kommentar

Social Media 1890

Der Reichsfreund, 30. Januar 1890 Ein Zeugnis für die kleine Arbeit legt ein Rundschreiben ab, welches der Vorstand eines Wahlvereins der deutschfreisinnigen Partei in Ostpreußen an seine Vertrauensmänner versandte. Dasselbe beginnt mit folgenden Sätzen: „Es hat sich in den letzten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1890, Deutsch-Freisinnige Partei, Deutsche Fortschrittspartei, Geschichte, Reichsfreund, Wahlen | Hinterlasse einen Kommentar

Wenn man von einer Sache nichts versteht

Der Reichsfreund, 30. Januar 1890 Bei den Reichtstagswahlen im Deutschen Reiche kommt es in jedem Wahlkreise vor, daß konservative oder nationalliberale Redner die Versicherung als besonders wirkungsvoll halten, daß sie von allen möglichen Staatsangelegenheiten, vor allem von der äußeren Politik … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1881, 1890, Bismarck, Deutsche Fortschrittspartei, Geschichte, Politik, Wahlen | Hinterlasse einen Kommentar

Hintergrund: Wahlprotest

Eugen Richter: ABC-Buch für freisinnige Wähler, 5. Auflage, 1889, Seite 284. Wahlprotest. Wahlanfechtungen und Einsprachen gegen die Gültigkeit einer Wahl rnüssen nach § 4 der Geschäftsordnung des Reichstages innerhalb 10 Tagen nach Eröffnung des Reichstages und bei Nachwahlen, die während … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1889, ABC-Buch, Eugen Richter, Geschichte, Wahlen | Hinterlasse einen Kommentar