Monatsarchive: Mai 2012

Links der Woche

Orley Ashenfelter: Big Macroeconomics (HT: Economics One) – keine Kriege zwischen Ländern mit McDonald’s, der Big Mac als makroökonomische Größe und der immense Erfolg der industriellen Revolution: Reallöhne waren 1700 in London auf demselben Niveau wie in China, d. h. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Links der Woche | Hinterlasse einen Kommentar

Edisons neueste Erfindung

aus der Freisinnigen Zeitung, 28. Mai 1891 Die neueste Erfindung, mit der Edison gegenwärtig für die Columbus-Ausstellung in Chicago beschäftigt ist, bezweckt in Verbindung mit seinem, zu diesem Zweck noch zu vervollkommnenden Phonographen auch die photographische Aufnahme irgend eines Vorganges, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1891, Freisinnige Zeitung, Geschichte, Technik | Hinterlasse einen Kommentar

Unter dem Radar: Gary Johnson

Völlig unbemerkt von den deutschen Medien hat Gary Johnson, der Kandidat der Libertarian Party für die amerikanische Prädidentschaft, weiter gute Umfrageergebnisse eingesammelt. Wer für eine dritte Partei antritt, hat in den USA vieles gegen sich: eine geringere Aufmerksamkeit der Wähler … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Amerika, Gary Johnson, Liberalismus | Hinterlasse einen Kommentar

Reichsmusikalische Zukunftsbilder

von Alexander Moszkowski, 1895 Auszug aus dem Reichstagsbericht vom 1. April 1910. Abg. Klingemann: … Und deshalb, meine Herren, muß der Ruf nach Staatshilfe zu einer allgemeineren Forderung erweitert werden; wir brauchen, um es kurz zu sagen, die Verstaatlichung der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alexander Moszkowski, Gewerbefreiheit, Musik, Regulierung, Satire, Staatssozialismus | Hinterlasse einen Kommentar

Das Bier bestimmt das Bewußtsein

aus der Freisinnigen Zeitung vom 28. Mai 1891 Die sozialdemokratischen Agitatoren, welche sich in großer Zahl in der letzten Zelt als Kneipwirte aufgethan haben, empfinden sehr unliebsam die Konkurrenz der Brauereien durch den Flaschenbierhandel. Ein Verein der sozialdemokratischen Wirte verlangt deshalb … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1891, Bier, Freisinnige Zeitung, Geschichte, Sozialdemokratie, Steuern | Hinterlasse einen Kommentar

So nicht, Frau Lagarde!

Wenn ich mir helfe, dann helfe ich mir selbst und nicht jemand anders. Wenn wir uns helfen, dann helfen wir uns selbst, jeder sich oder der eine dem anderen. Doch wenn Frau Lagarde sagt, daß die Griechen sich selbst helfen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Etatismus, Griechenland, Steuern, Wirtschaft | 3 Kommentare

Ein Uebergriff von Beamten der Sittenpolizei

aus der Freisinnigen Zeitung, 28. Mai 1891 Ein Uebergriff von Beamten der Sittenpolizei wird von dem „Berl. Tageblatt“ wie folgt berichtet: Der Ausschankpächter der neuen Velociped-Rennbahn Herr Baumgart wollte Donnerstag kurz nach Mitternacht bei seiner Heimkehr das Haus Neue Schönhauserstraße … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1891, Freisinnige Zeitung, Geschichte, Polizei | Hinterlasse einen Kommentar

Wie die SPD Schlecker retten könnte

von Henning Helmhusen Es ist ja immer sehr leicht, das Geld anderer Leute auszugeben und sich dann mit seinem Großmut zu brüsten. Das brauchen wir den Sozialdemokraten wohl nicht zu erklären. Und so wollen wir nun einmal einen Vorschlag unterbreiten, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Arithmetik, Henning Helmhusen, Politik, Satire, Sozialdemokratie, Steuern, Wirtschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Wie ich sehe, ist die Freiheit etwas zu groß

[Bismarck:] „Wie ich sehe, ist die Freiheit etwas zu groß, – das wollen wir gleich zu ihrer Zufriedenheit abändern!“ (Er hackt ihr die Beine ab.) [Aufschrift auf dem Bett:] Socialistengesetz. aus den „Berliner Wespen“ , 1878

Veröffentlicht unter 1878, Bismarck, Freiheit, Karikatur, Satire, Sozialdemokratie, Verbote | Hinterlasse einen Kommentar

Die Moral des Marktes

Und noch ein unterhaltsamer Clip von David Henderson von EconLog: Markets Breed Virtue. Allein für die Beantwortung dieser Frage lohnt sich das Anschauen: Von wem stammt die Verleumdung der Nationalökonomie als die „Dismal Science“ und was störte ihn an ihr … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Freiheit, Kapitalismus, Liberalismus, Wissenschaft | 1 Kommentar

Der Abgeordnete Richter hat das Wort: Gegen die „Hunnenrede“ von Kaiser Wilhelm II.

Am 27. Juli 1900 hielt Kaiser Wilhelm II. seine berüchtigte „Hunnenrede“ in Bremerhaven, als er die Truppen verabschiedete, die nach China eingeschifft wurden. Dort sollten sie zusammen mit den Truppen anderer Mächte (Rußland, Frankreich, Großbritannien, den USA) den Boxeraufstand niederschlagen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1900, Antiimperialismus, China, Eugen Richter, Geschichte, Kaiser Wilhelm II., Nationalismus | Hinterlasse einen Kommentar

Lachen gefährdet Ihre Gesundheit

von Henning Helmhusen Nach Rauchen, Alkohol und Fett ist nun auch das Lachen auf die Abschußliste von Gesundheitspolizisten geraten. Los ging es mit einer Klage in den USA, bei der die Produzenten von Comedy Shows auf 111 Milliarden Dollar Schadensersatz … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesundheitswesen, Henning Helmhusen, Regulierung, Satire, Verbote | Hinterlasse einen Kommentar

Wer wieder Grenzen haben möchte …

… der sollte uns bitte sagen, welche genau: Siehe auch: Weltgeschichte

Veröffentlicht unter Europa, Freizügigkeit, Geschichte, Nationalismus | Hinterlasse einen Kommentar

Michael Huemer: The Irrationality of Politics

Im untenstehenden Clip findet sich eine sehr interessante und amüsante Präsentation des Philosophen Michael Huemer über rationale Ignoranz und rationale Irrationalität. Michael Huemer bringt zwei Beispiele, die er für prima facie irrational hält. Beim zweiten Beispiel, Protektionismus, stimmen wir ihm … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Philosophie, Politik | Hinterlasse einen Kommentar

Links der Woche

Politplatschquatsch: Amokverbot wirkt – nimmt leider die tiefschürfenden Analysen der nächsten Tage vorweg, und wir vermissen noch die Abordnung je eines Psychologen und eines Sozialarbeiters auf jeden Schüler und natürlich ein Programm zur flächendeckenden Bestückung unserer Schulen mit Kickertischen Vera … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Links der Woche | Hinterlasse einen Kommentar

Gewerbefreiheit im Gesundheitswesen

aus dem 9. Politischen ABC-Buch von Eugen Richter, 1898 Kurpfuschereiverbot. Durch die Gewerbeordung von 1869 sind die Bestimmungen beseitigt worden, welche die Ausübung der Heilkunde von einer vorherigen Prüfung und Approbation abhängig machen. Neuerlich wird unter dem Titel der Beseitigung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1898, ABC-Buch, Eugen Richter, Gesundheitswesen, Gewerbefreiheit, Regulierung, Verbote | Hinterlasse einen Kommentar

Gary Johnson bei Occupy Wallstreet

Um hier einmal etwas klarzustellen, was, wie wir an den Kommentaren gesehen haben, nicht hinreichend klar geworden sein könnte: Was uns an Blockupy gestört hat, war die schiefe und wirre Analyse, beispielsweise wenn die Finanzkrise mit der Krise der europäischen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gary Johnson, Kapitalismus, Liberalismus, Staatssozialismus, Wirtschaft | 1 Kommentar

Erste Kundschaft

Dame. Ich möchte mein Alter versorgen und mich gegen Unfall versichern. Director [Bismarck]. Da sind Sie gerade an den Rechten gekommen. Mit wem habe ich die Ehre? Dame. Ich bin die Verfassung. aus den „Berliner Wespen“ , 18. Januar 1882

Veröffentlicht unter 1882, Berliner Wespen, Bismarck, Geschichte, Karikatur, Satire, Staatssozialismus, Verfassung | Hinterlasse einen Kommentar

Ein elektrisches Haus – Freisinnige Zeitung, 22. Mai 1891

Auf der Weltausstellung in Chicago soll auch ein „elektrisches“ Haus errichtet werden, das folgende Einrichtungen aufweisen wird: Die Hausglocke wird elektrisch geläutet, die Lichter in allen Räumen werden von einem bestimmten Punkte, sowie von der Thüre eines jeden Zimmers kontrollirt. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1891, Freisinnige Zeitung, Geschichte, Technik | 1 Kommentar

Liebes-Boycott

von Wippchen (1894) Gerissen ist mir die Geduld, Das sag‘ ich Dir, Wilhelmine, Denn Du entzogst mir Deine Huld Und näh’n kann — es ist Deine Schuld — Den Riß keine Nähmaschine. Du kamst nicht zu dem Rendezvous, Zu welchem ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1894, Julius Stettenheim, Lyrik | Hinterlasse einen Kommentar