Monatsarchive: Oktober 2012

Die Verstaatlichung der Künste

  Berliner Wespen, 19. Oktober 1881 Es ist uns gelungen, in eine Reihe bis jetzt noch ungesprochener Wahlreden Einsicht zu erhalten, mit denen sich conservative Candidaten Mandate zum Reichstag zu erobern hoffen. Alle diese Reden sind auf einen gemeinsamen Grundton … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1881, Berliner Wespen, Geschichte, Gewerbefreiheit, Kunst, Regulierung, Satire, Staatssozialismus, Wirtschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Bekanntmachung zur Reichstagswahl

Berliner Gerichtszeitung, 20. Oktober 1881 Bezüglich der bevorstehenden Reichstagswahl erläßt der Magistrat nachstehende Bekanntmachung: Nachdem durch Kaiserliche Verordnung vom 31. August d. J. die Wahl zum Reichstage auf den 27. d. M. festgesetzt ist, veröffentlichen wir in Gemäßheit des § … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1881, Deutschland, Geschichte, Parlamentarismus | Hinterlasse einen Kommentar

Monopol-Cigarren – vierte Serie

Berliner Wespen, 19. Oktober 1881 König Philipp. Eine Cigarrre, von der schon Carlos sagt: Dein Geruch ist Mord. Schlossbrücke. Ohne Deckblatt. Mephisto. Spottgeburt von Dreck und Feuer. Theodor Wachtel. Knallcigarre. Lafette. Unter der Kanone. Chlorcalcia. Macht die Menschen erbleichen. Madame … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1881, Berliner Wespen, Geschichte, Satire, Staatssozialismus | Hinterlasse einen Kommentar

Gnade für die Staatssozialisten

Im Wahlkampf 1881 bekennen sich die Konservativen zum Staatssozialismus. Die Forderungen nach Verstaatlichung schießen bunt ins Kraut, und die offiziöse Presse verkündet, daß Bismarck nun selbst Sozialist (aber kein Sozialdemokrat) sei. Während gleichzeitig die wirklichen Sozialisten unter dem Sozialistengesetz drangsaliert … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1881, Berliner Wespen, Geschichte, Konservative, Satire, Sozialdemokratie, Staatssozialismus, Verbote | Hinterlasse einen Kommentar

Unsere „Nationalen“

Berliner Wespen, 12. Oktober 1881 Unsere »Nationalen«. „Deutscher, sei nicht mehr ein Sklave!“ Sagt Herr Treitschke, der ein Slave. „Deutscher, jag’ den Juden weg!“ Meint der Czeche Urbanczek. „Euch zu helfen bin ich da, Deutsche!“ Sagt Herr de le Roi. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1881, Antisemitismus, Berliner Wespen, Geschichte, Lyrik, Nationalismus, Satire | Hinterlasse einen Kommentar

Der Schaden durch das Sozialistengesetz

Unter dem Sozialistengesetz wird das Waffentragen in Berlin im Rahmen des „Kleinen Belagerungszustands“ beschränkt. Die „Berliner Gerichtszeitung“ berichtet am 22. Oktober 1881 von den unerwarteten Auswirkungen dieser Maßregel: Das Ausnahmegesetz gegen die Umtriebe der Socialdemokratie führt häufig zu Konsequenzen. deren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1881, Bürgerliche Freiheit, Geschichte, Sozialdemokratie, Waffen | Hinterlasse einen Kommentar

Monopol-Cigarren – dritte Serie

Berliner Wespen, 12. Oktober 1881 Boreas. Eine gegen den stärksten Wind zu rauchende Sorte. Casus belli. Zum Ueberreichen an einen Bekannten, mit dem man Feindschaft schließen will. Schach. Der Raucher wird in drei Zügen matt. Hercules. Kraftmesser. King-Fu. Eine Cigarre, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1881, Berliner Wespen, Geschichte, Satire, Staatssozialismus, Steuern | Hinterlasse einen Kommentar

Der Fortschrittsbär und der konservative Fuchs

Für den 18. Oktober 1881 mietet das Conservative Central-Comité sämtliche großen Lokalitäten in Berlin. Angeblich gehe es darum, den Geburtstag des Kronprinzen Friedrich Wilhelm (und späteren Kaiser Friedrich) zu feiern. Der ist aber wie seine Frau Viktoria ein entschiedener Gegner … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1881, Antisemitismus, Berliner Wespen, Deutsche Fortschrittspartei, Geschichte, Kaiser Friedrich, Kaiserin Friedrich, Karikatur, Konservative, Satire | Hinterlasse einen Kommentar

Noch Monopol-Cigarren

Berliner Wespen, 5. Oktober 1881 Seit der Publication unserer ersten Liste in der vorigen Nummer dieses Blattes sind uns die folgenden Monopolcigarren sammt ihren resp. Eigenschaften bekannt geworden: Diogenes. So benannt, weil man mit der Laterne einen Menschen suchen muß, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1881, Berliner Wespen, Bismarck, Geschichte, Satire, Staatssozialismus, Steuern | Hinterlasse einen Kommentar

Hintergrund zu: 1. Die Siegesfeier

Eugen Richters „Sozialdemokratische Zukunftsbilder“ wurden erstmals im November 1891 veröffentlicht. Bemerkenswert ist, wie genau von ihm auch Details vorausgesagt wurden. Natürlich konnte Eugen Richter auch vieles nicht ahnen, z. B. die allgemeine Verrohung durch den ersten Weltkrieg oder, daß die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1891, Eugen Richter, Geschichte, Kapitalistenschweine, Kommunismus, Sozialdemokratie | Hinterlasse einen Kommentar

1. Die Siegesfeier – Sozialdemokratische Zukunftsbilder

Das erste Kapital der „Sozialdemokratischen Zukunftsbilder“ von Eugen Richter ist da, umgesetzt vom Künstlerkollektiv „Kapitalistenschweine“: Siehe auch: Sozialdemokratische Zukunftsbilder

Veröffentlicht unter 1891, Eugen Richter, Geschichte, Kapitalistenschweine, Kommunismus, Kunst, Musik, Sozialdemokratie | Hinterlasse einen Kommentar

Die Nationalliberalen schwenken um

Neue Freie Presse, Wien, 11. Oktober 1881 Durch das Wahlbündniß, welches kürzlich zwischen der Fortschrittspartei und den Secessionisten in Deutschland abgeschlossen wurde, ist Herr v. Bennigsen um ein beträchtliches Stück Weges nach links gedrängt worden. Er hat vorgestern auf dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1881, Deutsche Fortschrittspartei, Geschichte, Liberale Vereinigung, Liberalismus, Nationalliberale | Hinterlasse einen Kommentar

Von der Kunstausstellung

Am 5. Oktober 1881 interpretieren die „Berliner Wespen“ zwei Bilder der Berliner Kunstausstellung neu: Herkulus (Eugen Richter) kämpft mit dem Knüppel „Liberalismus“ gegen den Höllenhund Cerberus der offiziösen Presse mit seinen drei Köpfen: „Post“, „Norddeutsche Allgemeine Zeitung“ und „Provinzial-Correspondenz“, der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1881, Berliner Wespen, Eugen Richter, Geschichte, Karikatur, Kunst, Liberalismus, Satire | Hinterlasse einen Kommentar

Energiewende 1881

Neue Freie Presse, Wien, 11. Oktober 1881 [Elektrische Beleuchtung in der Pariser Oper.] Im Pariser Opernhause werden demnächst zwei große Festvorstellungen gegeben werden, bei welchen alle jüngst ausgestellten elektrischen Apparate zur Beleuchtung der Bühne, des Zuschauerraumes, der Foyers und Treppen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1881, Geschichte, Technik, Wissenschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Die Judenverfolgung in Rußland

Berliner Gerichtszeitung, 11. Oktober 1881 Die Judenverfolgung in Rußland. — Im Mai dieses Jahres kamen in Wien große Massen russischer Juden an, welche sich vor den Schrecknissen in der Heimat nach Oesterreich gerettet hatten. Jeder Eisenbahnzug brachte neue Scharen. Der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1881, Antisemitismus, Deutschland, Geschichte, Österreich, Rußland | Hinterlasse einen Kommentar

Die Rausgeworfenen – eine neue Partei

Berliner Wespen, 5. Oktober 1881 Dem immer lauter werdenden Verlangen nach noch einer neuen Partei ist die Erfüllung rascher gefolgt, als dies bei der allgemeinen Zerklüftung zu erwarten war. Es ist freilich nicht zu begreifen, weshalb nicht täglich neue Parteien … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1881, Antisemitismus, Berliner Wespen, Geschichte, Reaktion, Satire | Hinterlasse einen Kommentar

Interview zu Marginal Revolution University

Nick Gillespie von ReasonTV spricht mit Alex Tabarrok von Marginal Revolution University: Siehe auch: Programm der Marginal Revolution University Marginal Revolution University

Veröffentlicht unter Aktuelles, Bildung, Entwicklung, Ernährung, Internet, Wissenschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Keine Frage

Im Wahlkampf 1881 bringt der Antisemit Julius Ruppel die Frage auf, wo die 5 Milliarden Francs (4 Milliarden Mark) geblieben sind, die Frankreich nach dem Krieg von 1870/71 an Deutschland zahlen mußte. Ruppel hat auch gleich die Erklärung parat: die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1881, Antisemitismus, Berliner Wespen, Eugen Richter, Geschichte, Karikatur, Satire | Hinterlasse einen Kommentar

Eine Wahlrede Mommsen’s

(Orig.-Corr. der „Neuen Freien Presse“.) Berlin, 7. Oktober. Am 24. September [1881] fand in dem Nachbarorte Berlins, Charlottenburg, wo viele hervorragende Bürger der Hauptstadt ihren dauernden Wohnsitz haben, eine Wahlversammlung statt, in welcher als Hauptredner der bisherige fortschrittliche Vertreter des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1881, Bismarck, Deutsche Fortschrittspartei, Geschichte, Konservative, Liberale Vereinigung, Liberalismus, Reaktion, Staatssozialismus | Hinterlasse einen Kommentar

Es ist amtlich: Bismarck ist Sozialist

Berliner Gerichtszeitung, 8. Oktober 1881 Der „letzte Ehrgeiz“ des Reichskanzlers.— Es ist ein nur zufälliges und doch höchst charakteristisches Zusammentreffen, daß sich zwei Beurteiler des Fürsten Bismarck, ein konservativer Offiziöser und ein unabhängiger Liberaler, an demselben Tage und in fast … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1881, Bismarck, Deutsche Fortschrittspartei, Geschichte, Liberale Vereinigung, Liberalismus, Sozialdemokratie, Staatssozialismus, Wirtschaft | Hinterlasse einen Kommentar