Monatsarchive: Juli 2013

Top-Artikel Juni/Juli 2013

Wie gefährlich ist etwas? (331) Wieviele Anschläge von Afghanen gab es denn in Deutschland? (271) Links der Woche (201) Das Argument der Libanisierung (193) Offene Grenzen und Terrorismus (I) (174) Aus Schülerkreisen (173) Freie Einwanderung braucht die Welt (149) Zur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter In eigener Sache, Top-Artikel | Hinterlasse einen Kommentar

Das Wahlergebnis

[Eugen Richter: Im Alten Reichstag, Band 2, 1896, Seite 73-74.] Am 30. Juli fanden die Neuwahlen statt. Fürst Bismarck gewann durch die Neuwahl eine erhebliche Verstärkung der konservativen Parteien, gelangte aber nicht zu dem Ziel, das er sich vorgesetzt hatte: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, 1896, Deutsche Fortschrittspartei, Eugen Richter, Geschichte | Hinterlasse einen Kommentar

Die Petition von Germantown 1688

Im Jahre 1688 setzte ein Gruppe von deutschen und niederländischen Einwanderern in Germantown (heute ein Teil von Philadelphia) eine Petition auf, in der sie stellvertretend für die Quäkergemeinde ihrer Stadt die Abschaffung der Sklaverei verlangten und begründeten. Als Einwanderer, die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Amerika, Freiheit, Religionsfreiheit | Hinterlasse einen Kommentar

Er starb für Deutschland

von Henning Helmhusen Wie lange hatte ich Heinz-Rudi nicht mehr gesehen? Das konnten fünf oder sogar zehn Jahre gewesen sein. Und auf den ersten Blick kam es mir so vor, als wenn er sich kaum verändert hätte. Vielleicht etwas weniger … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Henning Helmhusen, Kultur, Nationalismus, Satire | Hinterlasse einen Kommentar

Die Aufregung von Herrn Benesch

Wir haben keine Ahnung, wer Alexander Benesch ist. Wir sind nur auf einen Artikel von ihm mit dem Titel „Die explodierenden Sicherheitskosten und der Absturz des Lebensstandards beim Wegfall der Republik“ gestoßen, der von Ilja Schmelzer kritisiert wird. An dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anarchismus, Arithmetik, Freizügigkeit, Liberalismus, Theorie | Hinterlasse einen Kommentar

Der Photograph im Congreßsaal

Berliner Wespen, 19. Juli 1878 Photograph. Bitte, nicht so ernst, meine Herren! Türke. Dazu soll man auch noch ein freundliches Gesicht machen! — Erläuterungen Mitte Juli 1878 endet der Berliner Kongreß. Auf diesem verhandeln die Großmächte Europas über die Ordnung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, Berliner Wespen, Bismarck, Geschichte, Großbritannien, Karikatur, Krieg, Österreich, Rußland, Satire, Türkei | Hinterlasse einen Kommentar

Wichtige Erfindungen und Entdeckungen

Wichtige Erfindungen und Entdeckungen und deren augen- und wahrscheinlicher Nutzen. — Der sogenannte melanchthonsche Komet wurde 1556 zuerst bemerkt, damit die Journale im Jahre 1857 Stoff für humoristische und andere Artikel haben sollten. Amerika wurde 1492 entdeckt, damit Deutschland wisse, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1858, Geschichte, Julius Stettenheim, Satire | Hinterlasse einen Kommentar

Rettet die Sozialdemokratie!

Eugen Richter am 9. Mai 1877 im Wahlverein der Fortschrittspartei im 6. Berliner Reichstagwahlkreis [aus: Die Fortschrittspartei und die Sozial-Demokratie, Seite 12 sowie Seite 8-9]: „Ja, m[eine]. H[erren]., es ist wahr, wenn es nicht unmoralisch wäre, so würde ich, wenn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1877, Eugen Richter, Geschichte, Parlamentarismus, Sozialdemokratie | Hinterlasse einen Kommentar

Wahlbeeinflussungen

[Eugen Richter: Im Alten Reichstag, Band 2, 1896, Seite 70-73.] Schärfer aber noch als durch Wahlversprechungen wurde durch andere Wahlbeeinflussungen zu wirken gesucht. Bei keiner Reichstagswahl zuvor war die Wahlbeeinflussung so systematisch betrieben worden, wie es von seiten der Regierung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, 1896, Deutsche Fortschrittspartei, Eugen Richter, Geschichte, Nationalliberale | Hinterlasse einen Kommentar

Vor den Concurrenzentwürfen für das Liebig-Denkmal

Berliner Wespen, 12. Juli 1878 Aesthetiker. Da haben wir wieder einmal die Folgen der wahnsinnigen modern-realen Richtung. Man sehe diesen Entwurf von Leopold Rau; dieser Rock, den Liebig trägt, scheint soeben aus dem Atelier von Louis Landsberger oder Fäßkessel hervorgegangen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, Berliner Wespen, Geschichte, Kunst, Satire, Wissenschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Berliner Congreß-Feuilleton

Berliner Wespen, 12. Juli 1878 VI. Herrn Wippchen in Bernau. Wir haben Ihren jüngsten Bericht mit großem Interesse gelesen, ohne ihn, wie Sie bemerkt haben werden, abzudrucken. Wir bedauern aufrichtig, dies nicht haben thun zu können, denn der Bericht war … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, Berliner Wespen, Bismarck, Geschichte, Julius Stettenheim, Satire | Hinterlasse einen Kommentar

Wie gefährlich ist etwas? (2)

Unlängst veröffentlichten wir einen Artikel, der sich damit beschäftigte, wie man sich kleine Risiken veranschaulichen kann: Wie gefährlich ist etwas? Die Idee war hier, zum einen nur eine grobe Annäherung zu ermöglichen und zum anderen tunlichst auf alle statistischen Begriffe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arithmetik, Theorie | Hinterlasse einen Kommentar

Ein Spekulant

von Julius Weil, 1887 Er hatte in einer vom Staate verbotenen Lotterie nicht bloß gespielt, sondern auch gewonnen. Das erste ist bekanntlich straffällig, aber das zweite ist darum doch nicht minder schön. Als er daher die Nachricht erhielt, daß sein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1887, Antisemitismus, Börse, Julius Stettenheim, Satire | Hinterlasse einen Kommentar

Einheit, Kraft, Ausdauer

Berliner Gerichtszeitung, 2. Juli 1878 „Einheit, Kraft, Ausdauer.“ — Unter den Inschriften, mit welchen das Innere des Berliner Rathhauses geschmückt ist, befinden sich diese drei Worte, und zwar sind sie angebracht an der Wölbung, über der sich der Thurm erbebt. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, Deutsche Fortschrittspartei, Deutschland, Geschichte, Liberale Vereinigung, Liberalismus, Nationalliberale, Politik, Zentrumspartei | Hinterlasse einen Kommentar

Reptilien-Fütterung

Berliner Wespen, 5. Juni 1878 Dank den Bemühungen Seitens der Windthörste werden die Welfen dem Preußischen Staat den Frieden noch nicht erklären, wordurch der betreffende Fonds noch eine Weile in die unrechten Kehlen kommt. — Erläuterung Am 12. Juni 1878 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, Berliner Wespen, Bismarck, Eugen Richter, Geschichte, Karikatur, Medien, Pressefreiheit, Satire | Hinterlasse einen Kommentar

Denunciations-Chronik

Berliner Wespen, 28. Juni 1878 Denunciant. Seit sieben Seideln sitze ich nun hier im Jägerkeller, ohne daß mir der Bucklige oder der Pole in’s Auge gefallen wäre! „Das muß der langgesuchte kleine Bucklige sein! Schutzmann! Leute, faßt ihn, den Socialdemokraten! … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, Berliner Wespen, Geschichte, Karikatur, Satire, Sozialdemokratie, Verbote | Hinterlasse einen Kommentar

Physiognomische Studien

Hamburger Wespen, 6. November 1863 Die Kammer wäre also glücklich nach Hause geschickt! Eine kapitale Idee diese Preß-Ordonnanzen! Dieser Bismarck ist ein Engel! Wie er die Kerls zusammenreitet! Virchow gewählt! Schulze-Delitzsch gewählt! Bockum-Dolffs gewählt! Waldeck gewählt! Temme gewählt! Jacoby gewählt!! … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1863, Berliner Wespen, Bismarck, Deutsche Fortschrittspartei, Geschichte, Kaiser Wilhelm I., Karikatur, Parlamentarismus, Pressefreiheit, Preußen, Satire, Verbote | Hinterlasse einen Kommentar

Zur Geschichte der Wagner-Vereine

Berliner Wespen, 5. Juli 1878 Ein Beitrag für die „Bayreuther Blätter.“ Diener (tritt meldend ein.) Meister, eine Deputation jüdischer Patrone ist draußen — Der Meister. Räuchere, desinficire und schließe alle Werthsachen fort. Dann führe die Fremdlinge herbei. (Diener ab.) Wahrscheinlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, Antisemitismus, Berliner Wespen, Geschichte, Musik, Satire | Hinterlasse einen Kommentar

Wie gefährlich ist etwas?

Nehmen wir an, Sie hören, daß eine schwere Krankheit jedes Jahr 8 Menschenleben in Deutschland fordert oder 80 oder 800. Sollten Sie sich persönlich davon bedroht fühlen? Intuitiv könnte man an die Frage herangehen und sich die Opfer vorstellen. Jedes von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arithmetik, Theorie | Hinterlasse einen Kommentar

Die Minutenminister

Berliner Wespen, 28. Juni 1878 (Aus einem demnächst einzuführenden Geschichtsunterrichtsbuche für die Ober- und Mittelklassen der türkischen Gymnasien.) ….. An diesem Tage um 10 Uhr Vormittags seufzte das ganze Land unter der Mißwirthschaft des damaligen Großveziers Barbarides Efendi auf, eines … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, Berliner Wespen, Geschichte, Satire, Türkei | Hinterlasse einen Kommentar