Monatsarchive: Dezember 2013

Beliebteste Artikel 2013

Brot ist Mord (2,874) Quälitätsmedien quälen Qualität (1,692) Parallel-Berichterstattung 1878 (1,575) Das Argument der Libanisierung (1,373) Eugen Richter, der Führer der Fortschrittspartei, nebst einer einleitenden Geschichte der Partei (1,264) Britannia als Barmherzige (1,025) Ludwig Bamberger: Deutschland und der Socialismus (705) … Weiterlesen

Veröffentlicht unter In eigener Sache | Hinterlasse einen Kommentar

Links des Jahres

Wir haben hier in nicht ganz regelmäßiger Weise Links zusammengetragen, die uns interessant erschienen. Unter diesen haben wir in jeder Serie einen als „Bester Artikel der Woche“ ausgezeichnet. Hier nun die Liste der Besten der Besten (fett die engere Auswahl). Die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Links der Woche | Hinterlasse einen Kommentar

Links der Woche

Aktuelle Links gibt es fortlaufend auf unserer Facebook-Seite. Hier eine Auswahl der aus unserer Sicht interessantesten (fett die engere Auswahl): Jorge Arprin bei arprin: Alan Turing begnadigt Bryan Caplan bei EconLog: The Prideful Worker Effect Arnold Kling bei askblog: Culture and … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Links der Woche | Hinterlasse einen Kommentar

Links der Woche

Aktuelle Links gibt es fortlaufend auf unserer Facebook-Seite. Hier eine Auswahl der aus unserer Sicht interessantesten aus der vorletzten Woche (fett die engere Auswahl): Acton’s Heir: Bitte mehr Prinzipien! The Economist: Why do Germans shun Twitter? J. D. Tuccille bei Reason: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Links der Woche | Hinterlasse einen Kommentar

Werke von Eugen Richter online

Vor kurzem hatten wir hier eine Reihe liberaler Klassiker und dann mehr liberale Klassiker, die online verfügbar sind. Es fehlte natürlich dabei Eugen Richter, von dem es mittlerweile auch recht viel gibt, teilweise sogar mehrere Digitalisierungen desselben Werkes. Was wir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Eugen Richter, Geschichte, Internet, Liberalismus, Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Bei den letzten Weißen

Berliner Wespen, 27. Dezember 1878 Walter. Kellner, die Weiße ist heute wieder nicht zu trinken! Jeschke. Aber, lieber Herr Walter, Sie haben sie ja doch jetrunken. Was haben Sie denn heute immer auszusetzen? Walter. Erlauben Sie, ick werde als freier … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, Berliner Wespen, Geschichte, Satire, Steuern, Waffen | Hinterlasse einen Kommentar

An den Maikäfer

Wippchen (a.k.a. Julius Stettenheim), 1894 So ließest Du Dich wieder In meinen Garten nieder, Du brauner Lenzgesell‘, Dir dient ein grünes Blättchen Als Mittagstisch und Bettchen, Thautröpflein ist Dein Quell. Cigarrenkisten haben Bereit die bösen Knaben, Drin sammeln sie Dich ein, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1894, Julius Stettenheim, Lyrik, Satire, Umwelt | Hinterlasse einen Kommentar

Da haben wir die Bescherung!

Berliner Wespen, 27. Dezember 1878   Der Reichskanzler hat brieflich angezeigt, daß er uns in diesem Jahr außer dem üblichen Weihnachts- auch einen Schlagbaum aufgebaut habe. — Siehe auch: Die “Weihnachtsbescherung” Dieser Artikel ist Teil der Parallel-Berichterstattung 1878 Vorheriger Artikel: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, Berliner Wespen, Bismarck, Geschichte, Karikatur, Satire, Steuern | Hinterlasse einen Kommentar

Schwarze Weihnachten

von Henning Helmhusen, 2004 “Mit dem fahren wir Schlitten”, bemerkte der Polizeibeamte zu seinem Kollegen. Dann winkten sie das seltsame Gefährt an den Straßenrand. “Ihnen ist klar, daß Sie mit überhöhter Geschwindigkeit gefahren sind?” Der Fahrer starrte ihn verständnislos an. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Henning Helmhusen, Satire | Hinterlasse einen Kommentar

Wie Amazon seine Kritiker fertigmachen könnte

Es kommt aus Amerika. Es wird Geld damit verdient. Und es macht lahmduseligen deutschen Unternehmen Konkurrenz. — Dann ist es bestimmt etwas Böses! Aktuelles Beispiel für diese Logik: Amazon. Was wurde nicht alles aufgedeckt. So fanden etwa öffentlich-rechtliche Anstalten Schockierendes heraus: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kapitalismus, Wirtschaft | 3 Kommentare

Philosophia rusticana

von Alexander Moszkowski, 1912 oder: Der hochgebildete Bauer. Eine simple Dorfgeschichte.   1. Wie sie der Volksmund erzählt. „Wohin, Hans?“ „Zu Gret’, Mutter.“ „Mach’s gut, Hans.“ „Schon gut machen, Mutter, Adjüs, Mutter.“ „Adjüs, Hans.“ Hans kommt zu Gret‘. „Guten Tag, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1912, Alexander Moszkowski, Literatur, Satire | Hinterlasse einen Kommentar

GiveWell mit neuen Top Charities

Vor einem Jahr haben wir bereits einmal GiveWell.org vorgestellt. Wir finden die Idee hervorragend und auch die Umsetzung. Was macht GiveWell.org? Mit einem Team von mittlerweile 11, vorher 5, Researchern werden systematisch wohltätige Organisationen gefiltert. Anstatt nach Wohlfühlkriterien oder dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Entwicklung, Wirtschaft, Wohltätigkeit | Hinterlasse einen Kommentar

Erste Kritik zu „Rothbard als Hütchenspieler“

[Hier ist der ursprüngliche Artikel: Rothbard als Hütchenspieler.] Auf der Facebookseite von „Österreichische Schule“ meint Alex Vlakxo: „Grundsätzlich ist es denkbar, daß der Staat auch aus der Sicht desjenigen, den er so zwingt, ex post mehr Vorteil liefert, als bei der unterbundenen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anarchismus, Liberalismus, Theorie, Wirtschaft, Wissenschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Rothbard als Hütchenspieler

Vor einer Weile haben wir in einem Kommentar auf unserer Facebookseite unserer Skepsis über die Leistungen der Österreichischen Schule Ausdruck verliehen, die in Deutschland, anders als den angelsächsischen Ländern, geradezu als die einzige Verkörperung libertärer Theorie gilt. Als Reaktion erhielten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anarchismus, Liberalismus, Theorie, Wirtschaft, Wissenschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Der Hut der vierten Dimension

von Alexander Moszkowski, 1912 Unterhaltung im idealen Hutgeschäft. „Guten Morgen, gnädige Frau. Freue mich, daß Sie mich beehren, was steht zu Diensten?“ — „Ich wollte mir etwas garnieren lassen, einen Pneumatik-Reifen (ruft zum Auto hinaus): Jean, bringen Sie die Pneumatik … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1912, Alexander Moszkowski, Mode, Satire | Hinterlasse einen Kommentar

Parlaments-Feuilleton der Berliner Wespen

Berliner Wespen, 29. November 1878 Sitzung des Abgeordnetenhauses. Die Tribünen sind überfüllt. Am Ministertisch der Justizminister Leonhardt mit einem langen, aus Cornmissarien gebildeten Schatten. Aus der Tagesordnung steht die Interpellation des Abg. v. Schorlemer-Alst und Genossen, welche an die Staatsregierung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, Antisemitismus, Berliner Wespen, Geschichte, Parlamentarismus, Satire, Wirtschaft, Zentrumspartei | Hinterlasse einen Kommentar

Die finanzielle Krise in Europa

Neue Freie Presse, Wien, 17. November 1891 Wien, 16. November. Es ist gerade ein Jahr verstrichen seit jenem denkwürdigen Sonntag, an welchem das englische Volk unter dem Eindrucke der ernsten Nachricht stand, daß die Firma Baring an fremde Hilfe appelliren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1891, Börse, Europa, Geschichte, Staatsverschuldung, Wirtschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Ein Tag aus dem Nabobleben

von Julius Stettenheim, 1900 Im Lichte des „Vorwärts“ biographiert. — Ich wachte ungewöhnlich früh auf. In meiner Wohnung verkündeten fünfzehn Uhren die neunte Morgenstunde, und ich konnte nicht wieder einschlafen. Ich berührte also die elektrische Klingel, um dem herbeistürzenden Diener … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1900, Julius Stettenheim, Satire, Sozialdemokratie | Hinterlasse einen Kommentar

Die Assekuranz gegen das Risico (Hermann Schulze-Delitzsch: Die Abschaffung des geschäftlichen Risico durch Herrn Lassalle)

II. Die Assekuranz gegen das Risico. — Aber es kommt noch besser. Die unangenehme von mir aufgeworfene Frage: „wer das Risico bei den von ihm projectirten Productiv-Associationen der Arbeiter, in welche der ganze Gewerbebetrieb der Zukunft verlegt werden soll, zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1866, Genossenschaften, Geschichte, Hermann Schulze-Delitzsch, Sozialdemokratie, Wirtschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Sind Sie nun bald mit der Judenhetze fertig?

Allgemeine Zeitung des Judenthums, 10. Dezember 1878 Berlin, 26. Nov. In der heutigen Sitzung des Abgeordnetenhauses stand die Interpellation des ultramontanen Führers Abg. v. Schorlemer-Alst [Zentrumspartei] auf der Tagesordnung, welche dahin ging, ob die preuß. Regierung im Bundesrathe Anträge machen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1878, Antisemitismus, Geschichte, Gewerbefreiheit, Zentrumspartei | Hinterlasse einen Kommentar